Dells neuer Monitor trägt nicht 4K sondern gleich 5K im Namen, was angesichts der gerade erst aufkommenden 4K UHD Resolution natürlich ziemlich mutig ist. Auf den Markt kommen soll er schon gegen Ende des laufenden Jahres. Umgerechnet ergeben die 5K übrigens fast die doppelte Menge an Pixel als es bei einem 5K-Display der Fall wäre.

14.7 statt 8.3 Millionen Pixel auf dem Monitor

Mit einer Auflösung von 5.120 x 2.880 Pixel statt 3.840 x 2.160 Pixel bietet der Ultrasharp von Dell ganze 14.7 Millionen Pixel statt die üblichen 8.3 Millionen Pixel, wie es bei einem 4K-Monitor der Fall wäre. Wer Fotos mit diesen Auflösungen (ca. 14.7 Megapixel) aufnimmt, kann sie sich also 1:1 auf dem Display anzeigen lassen.

Schade nur, dass mit diesem Display selbst die modernsten Grafikkarten auf dem Markt überfordert sind. Deswegen richtet sich der Dell Ultrasharp 27 Ultra HD 5K, wie er genannt wird, auch eher an professionelle Anwender. Verbaut ist ein IPS-Panel, das bei 27 Zoll eine Pixeldichte von 218 ppi bietet. Preislich wird das Gerät für rund 2.500 US-Dollar erscheinen, was ein ordentlicher Batzen Geld ist.

[Anandtech]