Der japanische Hersteller Denon hat seine neue X-Serie angekündigt, zu der drei AV Receiver zählen: Der AVR-X3300W, AVR-X2300W und AVR-X1300W. Alle drei haben Dolby Atmos an Bord. Das Sound-Format DTS:X wird später in diesem Jahr als Firmware-Update nachgereicht. Die drei Modelle verfügen über Bluetooth und Wi-Fi. Das Einstiegsmodell AVR-X1300W ist ein 7.2-AV-Receiver mit einer Ausgangsleistung von  145 Watt pro Kanal. Alle sechs HDMI-Anschlüsse sind mit HDCP 2.2 kompatibel und es wird High Dynamic Range (HDR) sowie die Auflösung in Ultra HD unterstützt. Das Modell AVR-X2300W hingegen hat acht HDMI-Anschlüsse und liefert 150 Watt pro Endstufe.

Wie unterscheidet sich der Denon AVR-X3300W von den anderen beiden Receivern?

Der „dickste“ Receiver AVR-X3300W glänzt mit satten 180 Watt Sinusleistung pro Kanal und weist eine RS-232-Schnittstelle auf. Das Trio verfügt über den Denon Setup Assistenten. Das Raumkorrektur-Programm Audyssey macht das Einmessen der Lautsprecher mittels Mikrofon zum Kinderspiel. Bei den beiden Modellen AVR-X1300W und AVR-X2300W dient Audyssey MultEQ XT der automatischen Korrektur von Audio-Signalen. Beim Top-Modell AVR-X3300W, das bereits im August zumindest in Großbritannien erhältlich sein wird, verspricht Audyssey MultEQ XT32 weitere Raffinessen zur Klang-Optimierung. Die beiden anderen Receiver werden in den kommenden Monaten erscheinen. Für den Vertrieb ist AWE zuständig.

[insideci]