Sie liebäugeln schon seit geraumer Zeit mit der Anschaffung eines „richtig guten“ Kopfhörer-Verstärkers? Nö, nicht einfach HiFi, sondern hundertprozentiges High End? Die gute, niemals alte Analogtechnik? Eventuell mit Röhren? Darf ruhig ein bisschen teurer sein, soll dafür aber ewig halten?

Dann geben Sie sich jetzt mal bitte einen ordentlichen Ruck und verlinken Sie sich! Das Modell Volcano von Ultrasone dürfte das Zeug haben, Ihre kühnsten Wünsche zu erfüllen. Freilich sind 19.000 Euro kein Pappenstil – doch der Gegenwert ist ein wirklich einzigartiger Kopfhörer-Verstärker mit lebenslanger Garantie!

Von stoischer Gelassenheit

Detailreichtum, Räumlichkeit, Tiefe sowie eine geradezu stoische Gelassenheit auch bei gewaltigen Dynamiksprüngen – das sind traditionell jene Tugenden, die einen High-End-Verstärker auszeichnen sollten.

Doch damit allein gaben sich die Entwickler der bayerischen Kopfhörer-Manufaktur Ultrasone in der Nähe des Starnberger Sees nicht zufrieden: Der Volcano sollte sich darüber hinaus durch „überbordende Musikalität und einem völlig ermüdungsfreiem Hörerlebnis“ auszeichnen.

Röhrentechnik muss sein

„Und spätestens an diesem Punkt kommt man auch heute um sorgfältig entwickelte Röhrentechnik nicht herum“, lautete das Fazit der Experten. Resultat: „Umgeben von handverlesenen Bauteilen und einem überdimensionierten Ringkerntransformator sorgen die Glaskolben im Volcano für ein ungekannt musikalisches Klangbild, das mit beeindruckender Leistungsentfaltung seinesgleichen sucht“.

Erfahrene Entwickler wissen, dass sich jedes unnötige Bauteil im Signalweg negativ auf die Klangqualität auswirkt. Kompromisslose Audiotechnik sollte sich daher auf das absolut Notwendigste beschränken. Der Ultrasone Volcano setzt dieses Konzept konsequent um – jedes einzelne Bauteil ist auf herausragenden Klang optimiert.

Symmetrisch und unsymmetrisch

Selbst das mitgelieferte High-End-Netzkabel macht da keine Ausnahme. Die Rückseite beherbergt einen Stereoeingang, der mit unsymmetrischen Cinch- und symmetrischen XLR-Buchsen ausgeführt ist, während sich die Front auf den Powerschalter, einen großen Lautstärkeregler sowie den Kopfhörerausgang beschränkt.

Letzterer ist einerseits als unsymmetrische 6,3mm-Klinke ausgeführt, selbstverständlich dürfen aber auch symmetrische Pentaconn- und XLR-Anschlüsse nicht fehlen. Alle Kopfhörerausgänge können parallel betrieben werden.

Höchstes Verarbeitungs-Niveau

Der Volcano ist aus erlesenen Materialien gefertigt, die von nachhaltig arbeitenden, lokalen Zulieferern stammen. Seine Verarbeitung ist auf allerhöchstem Niveau, wie es nur im Rahmen einer konsequenten Manufakturfertigung möglich ist.

Er wird in einer edlen Holzschatulle geliefert. Individuelle Kundenwünsche, etwa bei der Auswahl der verwendeten Hölzer der Seitenteile, werden bei Ultrasone auf Gut Raucherberg gerne erfüllt. Für Michael Willberg, CEO der Ultrasone AG, setzt der Volcano ein klares Statement: „Dieser Verstärker steht für alles, was uns in den letzten 30 Jahren ausgezeichnet hat“.