Am IFA-Stand der Deutschen TV-Plattform im IFA NEXT (Halle 26A, Stand 203) dreht sich vom 6. bis 11. September alles um aktuelle Standards und Formate für Mediennutzung und Entertainment.

Mit Ultra HD-Inhalten von Astra, Deutsche Telekom, Dolby, Eutelsat, HD+, ProSiebenSat.1, RTL und Sky wird ein Querschnitt des kontinuierlich steigenden Angebots von Ultra HD-Inhalten im Fernsehen präsentiert.

8K-Demo von Samsung

Abgerundet wird der Showcase mit einer 8K-Demo von Samsung. In einem „Wohnzimmer-3D-Sound-Kino“ können die Besucher des Stands Dolby Atmos-Sound erleben. Dolby Vision, das jüngste Verfahren für dynamisches HDR, wird ebenfalls vorgestellt.

Am Freitag, Samstag und Sonntag finden jeweils um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr kompakte Info-Sessions mit Experten zu UHD, HDR und 3D-Sound statt. Unter anderem geben Fachleute der Deutschen TV-Plattform Besuchern Tipps, wie sie ohne größeren Aufwand zu Hause Heimkinoatmosphäre schaffen können.

360-Grad Seherlebnis

Am Stand demonstriert man darüber hinaus ein innovatives 360-Grad-Seherlebnis über HbbTV, realisiert von Fraunhofer FOKUS und ZDF. Einen Blick in die nahe Zukunft der Videokompression ermöglicht ein Showcase des sogenannten „Versatile Video Coding“ des Fraunhofer HHI. Das neue Verfahren soll perspektivisch HEVC ablösen und eine rund 50 Prozent bessere Kompressionsleistung erzielen.

Die Deutsche TV-Plattform ist ein Zusammenschluss von über 50 privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern, Streaming-Anbietern, Geräteherstellern, Infrastrukturbetreibern, Service- und Technik-Providern, Forschungsinstituten und Universitäten, Bundes- und Landesbehörden sowie anderen, mit den digitalen Medien befassten Unternehmen, Verbänden und Institutionen. Ziel des eingetragenen Vereins ist seit seiner Gründung 1990 die Einführung digitaler Technologien auf Grundlage offener Standards.