In der nächsten Woche startet die Communic Asia 2014 in Singapur, während der einige Neuerungen und kommende Technologien erwartet werden. Im Zuge des Events wird auch der neue Standard DVB-S2X erstmals für eine Übertragung von Bildern mit Ultra-HD-Auflösung verwendet – der Testlauf ist zunächst nur in Asien geplant und wird einen Ausblick auf den künftigen 4K-Empfang via Satellit bieten.

Günstige und schnelle 4K-Übertragung dank DVB-S2X

Zur technischen Seite: die Übertragung via DVB-S2X wird durch Measat erfolgen, dessen Orbiter auf 91,5 Grad Ost (C-Band) senden wird. Vom neuen Standard DVB-S2X erhoffen sich die Entwickler und Experten, dass die Übertragung von Ultra-HD-Inhalten über Satellit sowohl günstiger als auch schneller als bisher vonstatten geht. Insbesondere professionelle Anwender sollen von DVB-S2X profitieren, der Nutzen soll aber auch für den Normalverbraucher spürbar sein.

Generell sind sich Experten sicher, dass eine Übertragung von 4K-Inhalten via Satellit in Zukunft nur über den DVB-S2X-Standard möglich sein wird, der eben technische Fortschritte und finanzielle Vorteile miteinander kombiniert. Wann die erste Übertragung von 4K-Inhalten über den DVB-S2X-Standard für den Massenmarkt zur Verfügung stehen wird, ist bisher nicht bekannt.

[via digitalfernsehen.de]