Ob der nach Hersteller-Angaben von der Natur inspirierte Grünton „wunderschön“ ist, muss jeder selbst entscheiden. Jedenfalls ahnt man, dass Bang & Olufsen mit der neuen «Harmonies Collection» diesen Winter mit einer ausgewählten Kollektion den Verkauf hausgemachter drahtloser Lautsprechersysteme kräftig ankurbeln will.

Selbstverständlich ist die Serie limitiert – ein pfiffiger Trick, um den Kaufentschluss von nervösen Interessenten zu beschleunigen. „Die neue Harmonies Collection kombiniert den kühlen nordischen Minimalismus des Bang & Olufsen Designs mit einem Hauch von natürlich grünen Farbnuancen“, heißt es. Sapperlott!

Nicht neu, aber grün

Die Kollektion umfasst fünf drahtlose Lautsprechersysteme, die bereits im Handel erhältlich sind – außer in grün natürlich. Aber wer wird im Zusammenhang mit Bang & Olufsen schon so roh sein und die Farbgebung nicht sensibler umschreiben? So muss es heißen:

„Das Design der Harmonies Collection ist von einem satten, natürlichen Farbton inspiriert. Die wunderschön verarbeiteten Aluminiumoberflächen wechseln je nach Lichteinfall und Helligkeit von einem warmen Goldton zu einem faszinierenden Grün. Auch die in dieser Kollektion verwendeten Stoffe können je nach Blickwinkel und Beleuchtung mal eher grün oder mal in einem eher warmen Braunton erscheinen“.

Naturinspirierter Trend

Zurzeit, teilt die legendäre Firma mit, gibt es im Bereich der Innenarchitektur eine Welle an naturinspirierten Trends. Dunkle Erdtöne und Grün in allen Schattierungen sollen eine neue Stimmung in der Inneneinrichtung schaffen. Der Wunsch nach einem eigenen «urbanen Garten», sei es draußen oder drinnen, spiegele sich in der Wahl der Farbtöne für Wände, Möbel und Wohnaccessoires wider.

„Bang & Olufsen beobachtet die aktuellen Trends, greift diese auf und entwickelt daraus eigene Interpretationen. Wir streben danach, etwas Neues und gleichsam Zeitloses zu erschaffen. Bei der aktuellen Farbgebung haben wir unseren eigenen Grünton kreiert, einen Ton, der allen Materialien einen monochromen Look verleiht und so die Produkte visuell verbindet“, sagt Kresten Bjørn Krab-Bjerre, Concept Manager bei Bang & Olufsen.

Banale Anmerkung

Die Lautsprecher sind mit der bewährten Bang & Olufsen Multiroom-Funktion ausgestattet, damit man sie mühelos verbinden kann, ohne sie in der Tat zu verbinden. Es kann unterschiedliche Musik in verschiedenen Räumen oder derselbe Titel im ganzen Haus abgespielt werden. Ganz nach Gusto.

Bevor begeisterte Fans edler, grüner Funk-Boxen nun zum Händler ihres Vertrauens galoppieren, um sich ihren Teil der „limited Edition“ zu sichern, noch eine auf natürliche Weise beruhigende Botschaft: die Dinger kosten genauso viel wie die „normal“ lackierten.

Die Harmonies Collection:

Die Kollektion im neuen Farbton Infantry Green umfasst folgende Auswahl drahtloser Lautsprechersysteme:
BeoSound 1 und BeoSound 2 aus eloxiertem Aluminium in Infantry Green (1295 bzw. 1795 Euro)
Beoplay A9 mit einem Aluminiumring in Brass Tone, einer Textilabdeckung von Kvadrat in Infantry Green und Holzbeinen aus Räuchereiche (1759 Euro)
Beoplay M5 mit einer Oberseite aus gebürstetem Aluminium und einer Textilabdeckung von Kvadrat, beides in Infantry Green (599 Euro)
BeoSound 35 mit einem Aluminium-Gehäuse in Brass Tone, einer Textilabdeckung in Infantry Green und einem schwarzen Tischstandfuß (2295 Euro)