Let’s Plays sind wahrlich keine Neuerung mehr, mittlerweile sind vor allem Streams im Trend, was insbesondere durch Portale wie Twitch begünstigt wird. Wer Videospiele von Konsolen aufzeichnen möchte, der wird mit Sicherheit bereits den Namen Elgato gehört haben.

Elgato 4K60 Pro: 4K-Videoaufzeichnung mit 60 fps

Das Unternehmen hat mit der Elgato 4K60 Pro nun ein neues Modell vorgestellt, das sich den Anforderungen an 4K-Aufnahmen anpasst. Unter anderem die Microsoft Xbox One X sorgt dafür, dass auch Konsolen nunmehr in der Lage sind, 4K-Gaming mit 60 Bildern pro Sekunde zu bieten.

War das beste Elgato-Modell nur in der Lage, 4K-Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde zu bieten, ist dies dank der Elgato 4K60 Pro nun anders. Denn diese nimmt weiterhin in 4K-Auflösung auf, bietet dazu aber die sehr gute Option, dies mit 60 Bildern pro Sekunde zu tun.

Potente Hardware als wichtige Voraussetzung

Auch wenn die Xbox One X bisher die einzige Konsole ist, die die 4K-Darstellung mit 60 fps quasi durchgehend bietet, dürfte diese Option in Zukunft noch deutlich relevanter werden. Sei es nun durch eine Sony PlayStation 5 oder eine Microsoft Xbox Two. Wer die 4K60 Pro von Elgato verwenden möchte, der braucht in Verbindung dazu einen potenten PC.

Als Mindestvoraussetzungen bei der Hardware werden offiziell eine Intel Core i7 (ab 6xxx-Generation) bzw. ein AMD Ryzen 7 sowie eine Nvidia GeForce GTX 10xx bzw. AMD Radeon RX Vega angegeben. Die Bestellung der 4K60 Pro ist ab sofort möglich, bei Amazon schlägt diese mit rund 400 Euro zu Buche.

[Quelle: Kotaku / Bild: Amazon]