FeiyuTech, einer der weltweit führenden Gimbal-Hersteller, startet seine neue Alpha-Serie mit zwei Modellen – dem A1000 und dem A2000, wobei die jeweilige Zahl für die maximale Tragfähigkeit steht. Das A1000 ist also für Kameras bis ein, das A2000 für Kameras bis zwei Kilo geeignet.

Der leistungsstarke Motor, das Design und der Aufbau der Alpha-Serie machen die Gimbals zum perfekten Begleiter für diverse Kameramodelle und -typen, darunter digitale und spiegellose Apparate. Außerdem für DLSRs wie die SONY A7, die CANON D5-Serie sowie Panasonics GH4, GH5 und viele mehr.

Einarmig oder zweiarmig

Der spezielle Anti-Shake-Mechanismus sorgt für eine stabile Bildqualität. Je nach Präferenz und Einsatz kann die einarmige Halterung, die standardmäßig geliefert wird, durch eine zweiarmige ausgetauscht werden und ermöglicht dann noch gleichmäßigere Kamerafahrten.

Das A2000 ist online und im Handel als Single-Handed-Variante für 669 Euro, als Double-Handed-Variante für 899 Euro erhältlich. Das A1000 als Single-Handed-Variante kostet 419 Euro, die zweiarmige Halterung als reines Zubehör 239 Euro.

Kompakt, leicht und schlank

Die Alpha-Serie besteht Hersteller-Angaben zufolge aus den weltweit kompaktesten, leichtesten und schlanksten Gimbals. Neun ¼ Zoll-Schraubverschlüsse, der abnehmbare Tragegriff und entsprechendes Zubehör machen es einfach, von der einhändigen zur zweihändigen Halterung für stabilere Aufnahmen zu wechseln.

Beide Modelle lassen sich leicht auseinander bauen, falten und überall hin mitnehmen. Zudem sind verschiedene Beleuchtungsvarianten – wie LED, Flash Light und Soft Light – erhältlich. Aufgrund des Flat-Bottom-Designs kann der Fotograf das Gimbal einfach platzieren und mittels der FeiyuTech Setting App die 360 Grad-Auto-Rotation aktivieren.

Maximale Bewegungsfreiheit

Die 360 Grad-Bewegungsfreiheit von Schwenk-, Kipp- und Rollachse sorgen für maximale Bewegungsfreiheit und dafür, dass der optische Sucher der Kamera nicht versperrt oder behindert wird. Eine Vier-Tasten-Steuerung am Griff bietet schnellen und einfachen Zugriff auf eine Reihe von Funktionen.

Dazu gehören die Achsenverstellung in beliebiger Richtung sowie eine Trigger-Taste, durch die der Sperr- oder Reset-Modus schnell aktiviert werden kann. Das starke Drehmoment des Motors erkennt automatisch das Gewicht der angebrachten Kamera, passt sich an und macht eine manuelle Einstellung und Abstimmung überflüssig. Zwei 18650 Lithium-Ionen-Batterien ermöglichen eine Laufzeit bis zu zwölf Stunden.