Auch Grundig hat die Zeichen der Zeit längst erkannt und stellte als CES Neuling im Rahmen der IFA Media Reception seine Ultra HD Fernseher der Fine Arts FLX 9490 SL Reihe vor. Bereits auf der IFA 2013 präsentierte das Unternehmen den 65 Zöller und zusammen mit einer 55 Zoll Variante stehen die Geräte in den Startlöchern für den Verkauf. Bereits in einigen Wochen sollen die Fernseher erhältlich sein, wobei der Preis bisher nicht bekannt ist.  Marc Azad, der Product Director von Grundig, beschrieb die Fernseher folgendermaßen:

„Dank einer neuen Chassis Generation mit Dual Core Prozessor und einer überarbeiteten Software überzeugt die Serie nicht nur mit brillanter Bildqualität, sondern auch in puncto Bedienkomfort und Leistung.“

Grundigs Ultra HD Fernseher im Detail

Neben der 4K Auflösung sollen die Fine Arts FLX 9490 SL Fernseher eine besonders breite Farbpalette, eine 800 Hertz Picture Perfection Rate sowie zahlreiche Smart TV- Funktionen bieten. Auch 3D Fernsehen soll möglich sein – Grundig soll dafür ganze sechs enstprechende Brillen beilegen. Desweiteren verfügen die Geräte über:

  • Triple Tuner für DVB-S2, DVB-T und DVC-C
  • Dual-CI-Plus-Slot
  • Integriertes 60 Watt Soundsystem mit 30 Watt Subwoofer

Der Einstieg ins Ultra HD Segment ist Grundigs Ansage an die Konkurrenz und das Bestreben mit dem technischen Fortschritt mitzuhalten.

„Trotz des schwierigen Umfeldes des TV-Markts wächst Grundig kontinuierlich und baut die eigenen technologischen Fähigkeiten aus. Unsere kürzlich eröffnete Panelproduktionslinie ist ein Beweis dafür, dass wir den Herausforderungen des zunehmend dynamischen und schnelllebigen Marktes passend begegnen.“ Murat Sahin, CEO und Geschäftsführer der Grundig Intermedia GmbH

[via digitalfernsehen.de]