Erst vor kurzem hatte der deutsche Hersteller Loewe den Bild 7 genannten OLED TV offiziell in seinem Newsletter bestätigt und vorgestellt. Jetzt sind weitere Details ans Tageslicht gekommen, die unter anderem den Preis und auch die Modellgrößen betreffen. Zudem wird Loewe zum TV passende Soundsysteme mit auf den Markt werfen, die namentlich genauso einfach gestrickt sind, wie die TV-Geräte. Damit will der Hersteller scheinbar klare Sicht in das Dickicht an unendlich langen Bezeichnungen bringen.

Bild 1, 3, 5 und 7 sowie die passenden Soundsysteme

Loewe tauft seine neuen Ultra HD OLED TVs simpel auf die Namen Bild 1, 3, 5 und 7. Wie üblich stehen die Zahlen für eine jeweils größere Displaygröße. Der Bild 7 ist dabei 55 Zoll groß und wird für 5.000 Euro in den Handel kommen. Wer mag, kann auch den Bild 7.65 mit 65 Zoll für 7.000 Euro erwerben. Teuer, doch auch die Konkurrenz bei LG startet erst bei 4.000 Euro mit ihren Ultra HD Fernsehern. Loewe wird wohl übrigens auf ein Panel von LG Display setzen.

Vom Design her könnte man meinen, man stehe vor einer dünnen, schwarzen Glasscheibe. Der äußere Rand ist verschwindend schmal und auch die Rückseite stützt sich auf einem Millimeter-dünnen Display ab. Die Lautsprecher-Leiste ist mit dünnem Stoff bespannt und kommt übrigens erst nach Einschalten des TVs herausgefahren. WLAN, Apps, Smart TV, Streaming, etc. alles dabei.

Wer mag, kann sich noch ein externes Soundsystem dazukaufen, um den Sound zu optimieren. Hier steht unter anderem das Klang 5 zur Verfügung, das sich via Funk mit dem Fernseher verbindet. Der Preis liegt hier bei satten 4.000 Euro.

[cb]