Galax hat mit der 4K-Grafikkarte GeForce GTX 970 Exoc Black Edition ein wahres Kraftpaket auf dem Markt. Das gute Stück kommt mit einer Taktfrequenz von 1.317 MHz daher und ist damit rund 10% schneller als das Referenzmodell GTX 970 von Nvidia, welches es „nur“ auf 1.178 MHz schafft. Damit gehört die die Galaxy GeForce GTX 970 Exoc Black Edition zu den aktuell schnellsten 4K-Grafikkarten auf dem Markt.

Dank der 4 GByte RAM und 1664 Shader-Kernen laufen selbst aktuellste Spiele auf maximalen Detail-Einstellungen in Full-HD Auflösung problemlos. Beim 4K-Gaming müssen ggf. einige Settings zurück geschraubt werden, abhänging vom jeweiligen Titel und der übrigen Hardware. Spiele wie Alien Isolation laufen aber selbst mit 4K-Auflösung und aktiver Kantenglättung in voller Pracht.

[ASA]B00P42ZRMU[/ASA]

Hungrige 4K-Grafikkarte: Galax GeForce GTX 970 Exoc Black Edition

Natürlich verschlingt ein solches Grafikkarten-Monster entsprechend Energie. Rund 182 Watt braucht die Exoc, in der Spitze können es sogar bis zu 266 Watt werden. Um die bis zu 300 Watt Leistungsaufnahme zu ermöglichen verfügt sie daher über je einen sechs- und achtpoligen PCIe-Stromanschluss. Bei geringer Auslastung wird einer der beiden Lüfter automatisch abgeschaltet und nur bei Bedarf wieder reaktiviert.

In einigen Fällen wird von einem störenden Spulenfiepen berichtet, ob dies nur an der Karte selbst liegt oder auch Ort und Art des Einbaus einfluss nehmen ist unklar.

Die Galax GeForce GTX 970 Exoc Black Edition kann bis zu vier 4K-Monitore gleichzeitig ansteuern. Via HDMI 2.0 und Displayport 1.2 lassen sich 4K-Inhalte mit 60Hz wiedergeben.

  • Hersteller: Galax
  • Anschlüsse: 2 DL-DVI, HDMI 2.0, DisplayPort 1.2
  • Stromanschlüsse: 1×8-pin, 1×6-pin
  • Shaderkerne/TMUs/ROPs: 1664/104/64
  • Speicher: 4 GByte GDDR5

Preslich ist das gute Stück zur Zeit für rund 370€ bei Amazon zu haben.

[c’t 2015, Heft 4, S. 54]