Für die meisten Nutzer sollte das stetige Upgraden von Technik-Standards nervig sein, denn so ist man immer wieder gezwungen, neue Geräte und Kabel zu kaufen. Allerdings sind solche Änderungen nun einmal notwendig, möchte man die Latte immer wieder ein Stückchen höher setzen. In Sachen HDMI erleben wir daher nun ein Upgrade von HDMI 2.0 auf HDMI 2.0a. Bringen soll dies vor allem einen HDR Support für 4K TVs.

HDMI-2.0a-Spezifikationen wurden finalisiert

Das HDMI Forum hat die Spezifikationen von HDMI 2.0a, die bereits zu Beginn des Jahres diskutiert wurden, veröffentlicht und finalisiert. Mit dabei ist eine Unterstützung von HDR (High Dynamic Range) für 4K TVs. HDR ermöglicht bessere Kontraste und somit ein brillanteres Bild mit schöneren Farben. Das Update enthält zudem den Support für CEA-861.3. Bevor nun aber der große Kaufrausch bei 4K-Fernsehern beginnt, sollte gesagt werden, dass HDMI-2.0-TVs mit einem simplen Firmware-Update auf den Standard HDMI 2.0a gebracht werden können.

Robert Blanchard, Präsident des HDMI Forum, erklärte, dass man bereits seit einiger Zeit wusste, dass HDR in Bezug auf 4K TVs wichtig werden würde und man daher ein Update bringen müsse. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen. Man sollte HDMI 2.0a übrigens nicht mit HDMI 2.0 Level a verwechseln. Hierbei handelt es sich um HDMI 2.0 Chips mit Übertragungsraten von 18 GB/s.

Zudem beziehen sich die Änderungen bei HDMI 2.0a ausschließlich auf die Technik in den Fernseh-Geräten, neue Kabel müssen in diesem Fall nicht angeschafft werden. Somit bietet auch unser eigenes 4K HDMI-Kabel kompletten HDR-Support.

[hdtvtest]