Fernseher mit 8K-Auflösung? Auf der CES 2017 im Januar in Las Vegas wird Hisense einer Presse-Mitteilung zufolge eine Auswahl aktueller Innovationen aus dem TV- und Display-Segment präsentieren, zu denen auch die „ultra Ultras“ zählen. Smart-TVs mit neuen, verbesserten Interfaces, Ultra-HD-TVs mit Quantum Dots, HDR, THX-Sound und weiteren technischen Innovationen sollen für Aufsehen und weltweites Interesse am Sortiment des ehrgeizigen Unternehmens sorgen. Auch das neueste Modell des UHD-Laserprojektors 4K Laser Cast TV kann am Stand begutachtet werden. Letztere Technologieinnovation wurde – wie die Presse-Abteilung mit Stolz betont – „zu hundert Prozent von Hisense entwickelt und gilt firmenintern als ein Beispiel der vom Unternehmen intensiv betriebenen endkundenorientierten Forschung und Produktentwicklung“.

Auf dem Weg zu einer führenden Weltmarke?

Das 1969 in China gegründete Hightech-Unternehmen Hisense zählt zu den weltweit führenden Herstellern von TVs, Haushaltsgeräten sowie Klimaanlagen, Smartphones, Tablets und Unterhaltungselektronik. Nach eigenen Angaben investiert Hisense kontinuierlich in technologische Forschung und Entwicklung. Mit einem internationalen Team von rund 69.000 Mitarbeitern verwirkliche das Unternehmen seine Vision, eine der führenden Weltmarken zu werden. Hisense verfügt über 17 Produktionsstandorte und 14 F&E-Einrichtungen rund um den Globus sowie regionale Vertretungen in Europa, Nordamerika, Australien, Afrika und Südostasien. Aktuell werden die Produkte des Unternehmens in über 130 Ländern angeboten. In Düsseldorf ist auch das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum von Hisense angesiedelt. Weitere europäische Niederlassungen gibt es im Vereinigten Königreich, Spanien, Italien und Frankreich.

 

[Presse-Mitteilung]