Die überarbeite Reihe der HP Omen Notebooks soll noch im Mai und Juni auf dem deutschen Markt erscheinen. HP stellt mit der neuen Omen-Serie erstmals zwei Modelle verschiedener Größen zur Verfügung. Es wird sie in einer Größe von 15,6 Zoll und 17,3 Zoll geben. Beide sind mit einem Intel Core-Prozessor der 6. Generation (Skylake), 16 GB DDR4-RAM und einer schnellen m.2 PCIe SSD mit bis zu 512 GB ausgestattet. In der besten Ausführung wird ein Core i7-6700HQ eingesetzt. Kunden können sich statt der m.2 SSD auch eine klassische Festplatte mit bis zu 2 TB oder eine SSHD-Lösung mit 128 GB Flash-Speicher einbauen lassen. Die Modelle verfügen außerdem über ein Display mit einer Auflösung in Full HD mit 1.920 x 1080 Pixeln oder Ultra HD (3.840 x 2.160 Pixel). HP Omen ermöglicht somit das Gaming in 4K.

Wie ist die Ausstattung der neuen HP Omen Gaming Notebooks?

Die Akkulaufzeit der neuen 4K Gaming Notebooks dürfte bei bis zu 10 Stunden liegen, sofern bestimmte Konfigurationen vorgenommen wurden. Die längste Laufzeit wird wahrscheinlich mit einer Auflösung in Full HD sowie bei reduzierter CPU- und GPU-Performance möglich sein. Im besten Fall setzt HP eine Nvidia-Grafikkarte der gehobenen Mittelklasse wie den Typ GeForce GTX 965M ein. In einer günstigeren Konfiguration kann auch die GTX 950M oder GTX 960M verbaut sein. Die neue Generation der Omen Notebooks hat eine „drachenrote“ Hintergrundbeleuchtung der Tastatur und diverse Datenträgeroptionen. Daneben ist sie mit Dual-Band-WLAN nach 802.11ac, Gigabit-Ethernet, USB 3.0, einem Kartenleser, einem Stereo-Soundsystem mit Bang & Olufsen Branding und auf Wunsch mit einer Intel RealSense Kamera ausgestattet. Letztere ermöglicht unter anderem, sich bei Windows 10 über die Windows Hello Gesichtserkennung anzumelden. Die Modelle des HP Omen Notebooks für Gaming in Ultra HD mit 15,6 Zoll sind in Deutschland im Mai ab 799 Euro (UVP) erhältlich und die 17,3-Zoll-Modelle ab dem 13. Juni ab 999 Euro (UVP).

[notebookinfo]