Die IFA 2013 rückt immer näher. Während viele Interessierte noch bis zum 06. September geduldig warten müssen, haben wir bereits heute und Morgen die Möglichkeit, die zahlreichen Produkt-Highlights auf den Pressekonferenzen zu bestaunen. Ein Hersteller auf den wir uns besonders freuen ist Panasonic. Zwar hat das japanische Unternehmen auf der CES 2013 mit seinem 4K OLED TV vielen anderen Produkten die Show gestohlen, seither ist aber in Sachen Ultra HD und OLED nicht mehr viel nachgekommen. Die Wartezeit scheint sich jedoch gelohnt zu haben. Laut einer Präsentationsseite von Panasonic, die vom US-Portal AVForums geleakt wurde, wird Panasonic nämlich auf der IFA 2013 den ersten Ultra HD Fernseher mit HDMI 2.0 präsentieren. Die Integrierung des neuen HDMI-Standards, mit dem Ultra HD Inhalte mit 60 anstatt 30 FPS übertragen werden können, ist neben der Kostensenkung der Fernseher und der Bereitstellung von entsprechendem 4K-Material ein essenzieller Schritt um den Ultra HD Fernsehern zum Erfolg zu verhelfen und sie für die breite Masse attraktiv zu machen.

Der WT600  kommt neben dem HDMI 2.0-Port auch mit einem 4K Media-Player und einem 4K-Webbrowser (HTML 5) daher. Zudem verfügt der 65-Zöller über eine THX-Zertifizierung, Displayport 1.2a und natürlich ein 4K-Upscaling-System (4K Fine Remaster Engine), welches in nächster Zeit aufgrund der zur Zeit rar gesäten Content-Vielfalt  noch des Öfteren zum Einsatz kommen dürfte. Ob Panasonic auch den 4K OLED TV wieder mit im Gepäck hat ist bislang noch nicht bekannt. Vielleicht werden wir darüber aber schon nach der heutigen Pressekonferenz Auskunft geben können.

Update: Der 4K OLED TV war wieder mit an Board, allerdings misst dieser jetzt nur noch 55 Zoll. Ein beeindruckendes Display!!!

[via Engadget]