Während der IFA 2013 in Berlin werden einige Hersteller ihre Neuheiten vorstellen, auch im Segment der Ultra HD-Fernseher gibt es einige Neuvorstellungen zu erwarten. Darunter auch vom südkoreanischen Hersteller Samsung, der neben den bekannten Ultra-HD-Fernsehern noch zwei weitere Ultra HD-Modelle vorstellen wird, die sich auf komplett unterschiedlichen Ebenen bewegen: zum einen einen 4K-Monitor mit 31,5 Zoll-Diagonale und zum anderen eine Videowand mit satten 98 Zoll.

98 Zoll-Videowand: Ideal für Public Viewing

Etwaige technische Spezifikationen zur 98 Zoll-Videowand von Samsung sind bisher noch nicht bekannt, zumindest einmal steht jedoch fest, für welche Art von Anwendung diese gedacht sein soll. Für Videowerbung auf größeren Plätzen (z.B. Times Square) sowie Public Viewing wird das riesige Ultra HD-Modell eingeplant, in diesem Punkt richtet sich Samsung also vor allem an professionelle Anwender und große Events.

Sehr wahrscheinlich werden auch Privatnutzer die Option bekommen, sich die Samsung-Videoleinwand mit Ultra HD-Auflösung zu kaufen, allerdings ist ein hoher Preis zu erwarten, sodass sich wohl nur die Wenigsten für den Kauf entscheiden dürften. Zumal es auch nicht allzu viele Wohnzimmer geben dürfte, die Platz für eine Videoleinwand mit 98 Zoll-Diagonale bieten – interessant ist dieser Gedanke aber allemal.

31,5 Zoll-Monitor für Privatnutzer gedacht

Auf jeden Fall an Privatanwender richtet sich der 31,5 Zoll große 4K-Monitor, den Samsung ebenfalls im Zuge der IFA 2013 vorstellen möchte. Zwar gibt es zum 31,5 Zoll-Modell ebenfalls keine technischen Spezifikationen abseits der Auflösung zu nennen, dennoch lässt alleine die Größe darauf schließen, dass es sich um ein Modell für Privatnutzer handelt wird, vor allem in puncto Preis dürfte der Ultra HD-Monitor deutlich erschwinglicher sein als der der Videowand.

Welche technischen Eigenschaften die beiden Samsung-Modelle mit sich bringen werden, dürfte Samsung während der IFA bekanntgeben, ebenfalls zu welchem Preis die Modelle auf den Markt kommen werden und für wann der Marktstart geplant ist.

[via Engadget]