Ein paar 4K-Highlights, die neben unserem Hauptthema, den Ultra HD – und OLED TVs, nicht fehlen dürfen:

Sony VPL-VW500ES und Sony VPL-HW55ES (4k-Projektor) vorgestellt

Zwei neue 4k-Projektoren von Sony wurden während der IFA 2013 präsentiert, der Sony VPL-VW500ES und der Sony VPL-HW55ES – der Sony VPL-VW500ES ist dabei das besser ausgerüstete Modell, das eine Auflösung von 4096×2160 Pixeln bietet, und das sogar bei 60fps. Auch bietet der Sony VPL-VW500ES die Option, Inhalte auf 4k-Niveau hochzurechnen, selbst wenn diese in einer geringeren Auflösung vorliegen – der Release ist für November 2013 geplant, die Kosten des Sony VPL-VW500ES sollen bei rund 9900 Euro liegen.

Sony-VPL-VW500ES

Beim Sony VPL-HW55ES handelt es sich um ein günstigeres Modell, das ebenfalls im November 2013 in den Verkauf gelangen soll, allerdings für knapp 3300 Euro. Technisch gesehen bringt der Sony VPL-HW55ES ebenfalls die Auflösung von 4096×2160 Pixeln mit sich, allerdings bei 30 fps – auch eine Hochrechnung der Inhalte auf 4k-Niveau ist nicht möglich. [via videoaktiv]

Sony UHD FDR-AX1 &  Sony UHD PXW-Z100: 4k-Camcorder vorgestellt

Während der IFA 2013 hat Sony zudem auch zwei 4k-Camcorder vorgestellt, nämlich den Sony UHD FDR-AX1 und den Sony UHD PXW-Z100. Das Modell Sony UHD FDR-AX1 zeichnet mit einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln auf, und das bei 60 Bildern pro Sekunde – weiterhin kommen ein 1/2,3-Sensor, ein 20-faches Zoomobjektiv sowie ein HDMI 2.0-Anschluss zum Einsatz. Die Speicherung der Daten erfolgt im MPEG4-Format, und zwar mit einer Datenrate von bis zu 150 MB/s.

Sony_4K_Camcorder

Das integrierte Mikrofon des Sony UHD FDR-AX1 kann Sound in Stereo aufzeichnen, auf den Markt kommen soll das Sony-Modell gegen Ende dieses Jahres, und zwar zu einem Preis in Höhe von rund 4500 Euro. Auch der Sony UHD PXW-Z100 wird Ende des Jahres in den Verkauf gelangen, als Unterschied bietet dieser die native 4k-Auflösung von 4096×2160 Pixeln an, kostet dafür aber auch rund 1000 Euro mehr. Beide 4k-Camcorder von Sony richten sich an professionelle Anwender. [via heise]

Acer Liquid S2: Hands-on Video des 4K-Smartphones

Acer präsentierte auf der IFA in Berlin das Liquid S2, das eines der ersten Smartphones weltweit darstellt, deren Kameras Videos mit einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln aufnehmen können. Die 4k-Aufnahme des Acer Liquid S2 zeigt, dass nicht nur im Ultra HD-Fernseher-Segment entsprechende Vorkehrungen getroffen werden, sondern auch Smartphones in Zukunft mit dem 4k-Standard ausgerüstet sein werden – viele Videos weltweit werden bereits mit Smartphones gefilmt.

Acer-Liquid-S2

Hinzu kommt beim Acer Liquid S2, dass dieses auch die Option bietet, eine Zeitlupenaufnahmen mit 4k-Auflösung zu ermöglichen – somit wird von Haus aus ein Effekt für Videofilmer offeriert. Weitere technische Details des 4k-Smartphones im Folgenden: 6 Zoll-Display, IPS-Panel, Qualcomm Snapdragon 800 (Quad Core-CPU) und 2 GB RAM – der Release wird im Oktober 2013 erwartet, ein Preis ist noch unbekannt.

Von tabtech gibt es ein Hands-on Video zu sehen:

Panasonic Toughpad 4K UT-MB5: 4k-Tablet mit 20 Zoll-Display

Das Panasonic Toughpad 4K UT-MB5 ist ein besonderes Tablet, und zwar aufgrund zweier Eigenschaften: zunächst einmal besitzt das Tablet ein riesiges 20 Zoll-Tablet und zum anderen handelt es sich um ein Display mit 4k-Auflösung. Das Ultra HD-Tablet ist dementsprechend eines der ersten seiner Art, mit der 4k-Auflösung von 3840×2160 Pixeln kommt das Panasonic Toughpad 4K UT-MB5 auf eine Pixeldichte in Höhe von 231 ppi.

panasonic 4K Toughpad

Auf den Markt kommen soll das Panasonic Toughpad 4K UT-MB5 im November dieses Jahres, als Preis werden rund 4.500 Euro fällig. Dementsprechend richtet sich das Panasonic Toughpad 4K UT-MB5 als 4k-Tablet nicht an Heimanwender, sondern an all jene, die ein Ultra HD-Tablet für den professionellen Einsatz gebrauchen können. [via notebookjournal]