„Wir sind fest entschlossen, die neuesten Technologietrends auf unseren TV-Geräten verfügbar zu machen. Wir sind überzeugt davon, dass HDR10+ erstklassige Inhalte liefern und für noch bildgewaltigere Fernseherlebnisse sorgen wird.“ Jongsuk Chu ist Senior Vice President des Visiual Display Business bei Samsung Electronics.

Er spricht in diesem Zusammenhang aber auch für Panasonic und das Filmstudio 20th Century Fox. Im Rahmen einer Partnerschaft wird man ab sofort zusammenarbeiten, um einen offenen und lizenzfreien Standard für High Dynamic Range (HDR)-Inhalte zu entwickeln. Dessen Bezeichnung lautet vorläufig HDR10+.

Wieder mal beste Ergebnisse?

Die drei Unternehmen aus Südkorea, Japan und den USA beginnen ab Januar 2018 gemeinsam mit der Lizensierung von HDR10+ Produkten und Inhalten. Dafür, so heißt es, wird eine unabhängige HDR10+ Plattform geschaffen, die Metadaten für Content-Unternehmen, UHD TVs, Blu-ray Discs, Blu-ray Player, Blu-ray Recorder und Hersteller von Set-Top-Boxen sowie SoC Anbieter lizensieren wird.

Verbraucher können den neuen Standard ganz leicht an einem eigenen Logo erkennen. HDR10+ ist laut Presse-Mitteilung ein innovativer Standard, der die technologischen Stärken von HDR nutzt, um bestmögliche Fernseherlebnisse auf die TV-Geräte der nächsten Generation zu bringen.

Offen für zukünftige Entwicklungen

Die Technologie bereitet durch dynamisches Tonemapping die Darstellung jeder einzelnen Szene auf und erzeugt leuchtende Bilder in höchster Qualität. „HDR10+ ist ein technischer Schritt nach vorne, der die Bildqualität der TV-Displays der nächsten Generation spürbar optimiert“, sagt Danny Kaye, VP bei 20th Century Fox und Managing Director des Fox Innovation Lab.

Für Partner, die den Standard für ihre Produkte übernehmen möchten, biete HDR10+ mehrere Vorteile. So sei eine Anlagenflexibilität gewährleistet, die es TV- und Geräte-Herstellern, Filmemachern und Content-Anbietern ermögliche, den Standard in ihre Produktentwicklung einzubinden. Die HDR10+ Plattform soll auch für zukünftige technologische Entwicklungen und Innovationen offen sein.

„Wir können es kaum erwarten“

Panasonic arbeitet bereits seit Langem mit anderen Branchenführern zusammen, um nachhaltige technische Formate zu entwickeln. Wir können es kaum erwarten, gemeinsam mit 20th Century Fox und Samsung ein neues HDR-Format zu entwickeln, das den Verbrauchern sichtbare Vorteile bringen wird“, sagt Yuki Kusumi, Executive Officer bei Panasonic.

„Indem wir die beträchtliche Verbesserungen in der HDR-Bildqualität in noch mehr Fernsehern integrieren und gleichzeitig den verfügbaren Anteil an Premium-HDR-Content vergrößern, sind wir uns sicher, dass sich HDR10+ in Kürze zum de-facto HDR-Format entwickeln wird.“

Die Verwirrung wird größer werden

Meine persönliche Meinung: ein hehres Ansinnen dreier angesehenen Firmen, das mit Sicherheit zu noch mehr Verwirrung beim Verbraucher beitragen wird. Der Gewöhnungsprozess an HDR10 ging nicht von heute auf morgen über die Bühne. Kaum weiß der Käufer hochwertiger TVs, was es bringt und wie man damit umgeht, kommt von anderer Seite Dolby Vision ins Spiel.

Angeblich viel besser, da flexibler als HDR10 und bestimmt der überlegene Nachfolger dieses Systems. Nun also noch HDR10+! Die armen Händler und Verkäufer! Wie will man die Vorteile von drei unterschiedlichen Hochkontrast-Systemen, die – Verzeihung – zu annähernd gleichen Ergebnissen führen, an den Mann bringen, ohne dabei von einem schlechten Gewissen geplagt zu werden?

Alles das gleiche?

Sagt man – selbstverständlich in geschliffenerem Deutsch –  „im Prinzip alles das gleiche“, wird man Misstrauen ernten und sich mit Interessenten, die wild mit Prospekten wedeln, auseinandersetzen müssen. Favorisiert man ein Verfahren, wird ruckzuck ein stets in der Nähe befindlicher Zweifler intervenieren, der irgendwo erfahren oder gelesen haben will, dass allein „sein“ Hersteller auf das richtige Pferd gesetzt hat.

Ja aber das mit dem Filmstudio? Auch ein alter Hut! Panasonic kooperiert schon lange mit Hollywood, Sony beruft sich auf die Profis von Sony-Pictures, 20th Century Fox ist lediglich der Dritte im Bunde. HDR10, Dolby Vision, HDR10+: setzen Sie Fachleute und Laien vor drei gleich große Displays, spielen Sie darauf identische Inhalte ab und bitten Sie darum, den persönlichen „Testsieger“ zu küren.

Eule und Nachtigall

Alles was zählt, ist die persönliche, individuell in unterschiedlichste Hirne eingebrannte Vorstellung vom „besten Bild“. Das alte Sprichwort „Was dem einen seine Eule ist dem anderen seine Nachtigall“ wird Ihnen bestimmt wieder einfallen.