699 Euro für ein Gerät, das man ganz früher „Walkman“ nannte? Mit dem neuen NW-ZX300 begründet Sony die nächste Generation dieser „Alleinunterhalter“. Sein makelloses, edles Design macht schon was her. Und die neuste Generation der S-Master HX Technologie soll für ein ausgewogenes Sounderlebnis der Extraklasse sorgen.

Menüs, Display und seitliche Bedienelemente hat man nach Hersteller-Angaben von Musikliebhabern für Musikliebhaber entwickeln lassen. Damit selbst bei Langstreckenflügen oder Zugfahrten keine Langeweile aufkommt, verfügt der kompakte Music-Player, der ab Oktober in den Handel kommt, über eine extrem lange Akkulaufzeit von 30 Stunden.

Hi-Res Daten sind kein Problem

Kommen wir zu den Details: Die Lotkugeln im Innern des Gehäuses sind frei von Blei und leiten jede noch so kleine Ton-Information für glasklaren High-Resolution Audio Sound nicht nur an den S-Master HX Digitalverstärker weiter. Auf Wunsch spielt der Player Musik in 11.2 MHz DSD oder 384kHz/32bit PCM ab.

Zudem teilt er den linken und rechten Kanal diskret, um Rauschen effektiv zu unterdrücken. Das Aluminiumgehäuse minimiert den elektrischen Widerstand. Die FTCAP (Conductive Polymer Aluminium Solid Capacitators) und ein neuer Film Kondensator unterstreichen Bässe und Stimmen deutlich.

Zwei Kristall-Oszillatoren

Klar ist nicht erst seit der WM-1 Serie von Sony, dass die Feinanpassung des Sounds eines der wesentlichen Qualitätskriterien ist. OFC Kabel aus Sauerstoff-freiem Kupfer verbinden den internen Verstärker mit dem Kopfhörer-Ausgang. Für kraftvollere Bässe bei weniger Rauschen zeichnet der zweischichtige Kondensator verantwortlich. Er ist die wichtigste Kraftquelle des Walkman.

Zwei Kristall-Oszillatoren verarbeiten auch besonders große Audio-Informationen in einem verbesserten SN (Signal-Noise) Verhältnis. Audio- und Power-Block sind auf der Platine strikt voneinander getrennt angeordnet. Wer mag, kann seine Musik vom PC auch via USB-DAC Funktion über den Walkman wiedergeben.

Touchscreen macht Bedienung leicht

Praktisch, dass der ZX300 Player sogar MQA Dateien „verstehen“ kann. Das eröffnet Musikfans einen zusätzlichen Pfad zu Hi-Res Audio. Die Bedienung fällt dank Touchscreen kinderleicht. Alle Funktionen lassen sich direkt mit dem Finger auswählen. Der Player ist schmal und leicht und erlaubt trotz seiner Kompaktheit bis zu 30 Stunden Musikgenuss.

64 Gigabyte Speicher sind fest eingebaut. Auf Wunsch lässt sich die Kapazität mit microSD, microSDHC oder microSDXC Speicherkarten erweitern. Bluetooth Kopfhörer können leicht per NFC (Near Field Communication) mit dem Sony verbunden werden. Der ZX300 unterstützt nicht nur LDAC, sondern auch Qualcomm aptX HD Audio. Seine matte Oberfläche und das ebenfalls matte Display haben einen praktischen Nebeneffekt: Es bleiben keine Fingerabdrücke zurück.