Mit dem ersten Teil der Avatar Reihe hatte James Cameron wieder die 3D Brille im Kino etabliert und etliche weitere Filme folgten seinem Beispiel. Nun betritt der Filmemacher mit den nachfolgenden Teilen die nächste Stufe des Filme Schauens und dreht die Filme nativ in 4K Auflösung und es ist davon auszugehen, dass auch hier viele weitere Produktionen in UHD folgen.

Die Dreharbeiten zu Avatar 2 beginnen voraussichtlich Ende dieses Jahres und James Cameron verriet in einem Interview mit RTL.fr vorab einige Details. Demnach befindet sich das Projekt in einer frühen Phase der Entstehung. Das Drehbuch ist noch nicht vollendet, das Design der Kreaturen und Charaktere nicht abgeschlossen und die Software befindet sich ebenfalls noch in der Entwicklung. Doch Cameron glaubt daran, dass die vier Jahre dauernde Produktion des ersten Teils mit Hilfe verbesserter Software und neuer Grafiktools deutlich unterboten werden kann.

Neue Welten, neue Handlung und in 4K Auflösung

Momentan würden die Vorbereitungen bestens verlaufen und der neue Film verspricht spektakulär zu werden – Cameron schwärmte jedenfalls von seinem neuen Projekt:

„Ihr werdet neue Kulturen kennenlernen, neue Welten und Gegenden sehen und den Konflikt zwischen den Menschen und den Na’vi auf neuen Ebenen erleben. Das großartige an Avatar ist die Tatsache, dass die Welt in der die Filme spielen so reich an Möglichkeiten und Ideen ist und es macht unheimlich Spaß mit ihnen zu experimentieren und die Zuschauer zu überraschen und mitzureißen.“

avatar 2 Ultra HDWeiter erzählte Cameron, dass er darüber nachdenke, den ganzen Film oder Teile davon in High-Frame-Rate zu drehen, wobei die Entscheidung noch nicht gefallen sei. Sicher sei dagegen, dass der Film in 4K Auflösung entsteht. Cameron geht davon aus, dass es bis dahin viele weitere 4K Filme geben wird.

[via gamona.de]