Der aus China stammende Hersteller Kinefinity hat mit seiner neuen 4K-Raw-Kamera ein neues Modell vorgestellt, dass auch über eine Highspeed-Funktion verfügt. Den Dynamikumfang der KineMini 4K gibt der Hersteller mit 13 Blenden an. Weiter ist die Kamera zudem noch sehr kompakt und bringt gerade einmal ganze 1.9 Kilogramm auf die Waage.

KineMini 4K ist neuestes Raw-Modell von Kinefinity

Mit ihrem geringen Gewicht von gerade einmal 1.9 Kilogramm ist die KineMini 4K ein echtes Leichtgewicht unter den 4K-Raw-Kameras. Neben dem geringen Gewicht bietet sie aber auch einen Objektiv-Mount, der Anschlussmöglichkeiten für PL-, Canon-EF- (sowohl aktiv als auch passiv), Nikon-, B4-, und OCT-19-Optiken vorsieht. Weiter beträgt der Dynamikumfang 13 Blenden.

Die Kamera unterstützt den Angaben des Herstellers zufolge CinemaDNG, CineformRaw, ProRes und H.264. Aufgezeichnet wird auf handelsübliche SSD-Medien. Schaltet man in den 2K-Modus, kann die Kamera mit bis zu 96 FPS (Bilder pro Sekunde) aufzeichnen (Raw). Im HD-Modus sind es sogar 100 FPS. Für die Ausgabe des Signals direkt aus der Kamera, sind SDI- und HDMI-Ausgänge vorhanden. Optional ist auch WiFi mit dabei, das eine Fernsteuerung sowie Live-Streaming auf Android und Apple-Geräte ermöglicht.

Die KineMini 4K ist laut Hersteller Kinefinity sofort lieferbar – der Netto-Lis­tenpreis­ für den Kamerabody beträgt derzeit rund 3.200 Euro.

[Film-TV-Video]