Auf dem Markt gibt es bereits einige 4K-Kameras zu finden, während der IFA 2014 in Berlin wurden weitere Modelle vorgestellt und auch in Zukunft gibt es noch mehr Kameras, die Videomaterial in Ultra-HD-Auflösung aufnehmen können. Auch die neue Kamera von Kogeto hat die Möglichkeit, eine 4K-Auflösung zu erreichen – allerdings handelt es sich bei der Kogeto Joey nicht um eine klassische 4K-Kamera.

Kogeto Joey: Panorama-Aufnahmen in 4K

Vielmehr ist die Kogeto Joey eine Panorama-Kamera, die mit einem komplett individuellen Design aufwartet, das auf den ersten Blick an eine Sanduhr erinnert. Das verzögerungsfreie Aufnehmen mit einem Blickwinkel von 360 Grad ist mit der Joey möglich, sodass sich diese besonders für Landschaftsfilmer bzw. sogar echte Regisseure lohnt, die eine neue Möglichkeit suchen, ihre Ideen in 4K-Auflösung umzusetzen.

Im Übrigen beläuft sich die genaue Auflösung der Joey auf 3840×720 Pixel – technisch gesehen gibt es eine Qualcomm Snapdragon 800 (CPU) an Bord, der Sensor kommt mit einer Auflösung von 13 Megapixeln daher. Aufnahmen lassen sich mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde anfertigen, als Betriebssystem ist Google Android vorinstalliert und die Bedienung geht über einen 4 Zoll großen Touchscreen vonstatten.

Preis & Release der Kogeto Joey

Auf den Markt kommen soll die Kogeto Joey im Dezember 2014, zumindest plant der Hersteller die Auslieferung der Modelle bis dahin. Beliefert werden erst einmal nur diejenigen, die sich über Kickstarter ein Modell sichern. Die ersten 50 Käufer bekommen die 4K-Kamera bereits für 750 US-Dollar geboten, wer zudem in den nächsten zwei Wochen über Kickstarter bestellt, der kann sich die Kamera für 850 US-Dollar sichern. Alle anderen Kunden müssen danach 1.300 US-Dollar berappen.

[via cnet.com]