„2018 war für TCL in Deutschland ein erfolgreiches Jahr. Trotzdem wollen wir unsere Position hier in diesem Jahr weiter stärken. Ziel ist es, unseren Marktanteil von aktuell 2,5 Prozent zu verdoppeln.

Um das zu erreichen, werden wir weiterhin auf Partnerschaften und Marketingaktivitäten setzen“, sagt Sandy Zhou, Country Manager TCL Deutschland.

Einer der drei Größten

Die TCL Electronics Technology Holdings Limited mit Hauptsitz in China ist einer der drei größten TV-Hersteller weltweit. Während Fernseher dieser Marke hierzulande noch so etwas Ähnliches wie ein Exoten-Dasein fristen, werden sie zum Beispiel in Nordamerika heiß begehrt. Außer von Donald Trump natürlich.

TCL Electronics hat im vergangenen Jahr einen Rekord im globalen Umsatzvolumen für seine TV-Sparte bekanntgegeben. Mit einem Absatz von 28,61 Millionen LCD-Fernsehern erzielten die Chinesen eine Steigerung von 23,1 Prozent gegenüber 2017.

Kontinuierliche Verbesserung

Der Gesamtabsatz von Smart TVs und 4K TVs stieg um 40,3 Prozent bzw. 58,2 Prozent auf 21,18 Millionen bzw. 9,18 Millionen verkaufte Geräte.

Kontinuierliche Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit sowie der Markenkraft sind nach Angaben des Konzerns ursächlich dafür, dass das Absatzvolumen außerhalb Chinas um 29,5 Prozent auf 18,21 Millionen LCD-TV-Geräte wuchs.

Enormes Wachstum

In Deutschland entwickelt sich TCLs TV-Sparte positiv. Aktuellen GfK-Daten zufolge steigerte das Unternehmen im Jahr 2018 den Absatz von Fernsehern im Vergleich zu 2017 um 70 Prozent.

Das ergibt ein Umsatzwachstum von mehr als hundert Prozent. Zu der positiven Entwicklung tragen des weiteren Vertriebspartnerschaften – hierzulande mit Euronics – bei.

Neue Vertriebskanäle

In Nordamerika festigte TCL seine Position deutlich und sicherte sich im dritten Quartal 2018 den zweiten Platz. In Europa wurden insbesondere in Deutschland, Italien, Polen, Spanien, Großbritannien, Tschechien, Ungarn und Rumänien Vertriebskanäle ausgebaut.