Lenovo verbindet man hierzulande eher mit Computern und Tablets. In seinem Heimatland China ist der Großkonzern aber auch längst im TV-Geschäft etabliert. Neuestes Produkt stellt der „Terminator S9“ dar, ein 50 Zoll Fernseher mit 4K-Auflösung und einem erweiterbaren Steckplatz für Prozessoren.

Lenovo verbaute auf der Rückseite des Terminator S9 einen Steckplatz für sogenannte Smart Cards. Über den Slot lassen sich Karten optional einbauen. Zur Zeit bietet Lenovo den Nvidia K1 Prozessor mit MicroSD Slot und USB Anschluss zum Verkauf an. Die Smart Card basiert auf Android 4.2 und bootet das Smart TV Interface von Lenovo direkt von der Karte auf den Bildschirm.

Der Vorteil für die Kunden: Über den Steckplatz lassen sich auch in den kommenden Jahren neue Module einbauen. Damit bleibt der Fernseher up-to-date und muss nicht alle drei bis fünf Jahre ausgetauscht werden. Ob der Terminator S9 ( erinnert namentlich irgendwie an den Samsung S9 ) auch einmal außerhalb Asiens verkauft wird ist mehr als fragwürdig. Lenovo gab dazu keine Antwort. Andere Fernseher mit einem ähnlichem Konzept wären aber durchaus denkbar. Und auch der Preis lässt sich sehen. Für 1000 US-Dollar gibt es in China aktuell den 4K-Fernseher mit Smart Card.

[via TechHive]