In wenigen Tagen beginnt die CES 2014, die einige interessante Geräte mit sich bringen wird, darunter auch gleich drei 4K Curved OLED TVs aus dem Hause LG. Bislang waren vor allem 4k-Fernseher und OLED-Modelle getrennt vorgestellt worden, LG vereint beide Eigenschaften aber in einer einzelnen Modellreihe und lässt damit das Herz eines jeden HD-Fetischisten höher schlagen.

LG 4k-OLED-TV: 77 Zöller als Flaggschiff

Der LG 77EC9800 ist bereits bekannt, dieser wurde im September 2013 gezeigt und kann natürlich mit einem unglaublich scharfen Bild aufwarten, insofern der curved-4k-Fernseher mit passenden Inhalten gefüttert wird. Abgesehen von der 77-Zoll-Variante wird LG im Zuge der CES 2014 auch ein Modell mit 55 Zoll und ein weiteres mit 65 Zoll großem Display zeigen – die genauen Modellbezeichnungen liegen noch nicht vor.

LG_77_INCH_4K_ULTRA_HD_OLED_TV1

Bekannt ist aber, dass alle drei 4k-Fernseher die Auflösung von 3840×2160 Pixeln mit sich bringen werden – allerdings wird nur die 77-Zoll-Version mit der LG Tru-Ultra HD Engine Pro aufwarten. Diese sorgt dafür, dass SD-, HD- und Full-HD-Inhalte auf 4k-Auflösung hochgerechnet werden, sodass der Fernseher die benötigten hochauflösenden Inhalte gleich selbst liefert. Wie die Bildqualität im Vergleich zu nativen 4k-Inhalten sein wird, bleibt abzuwarten.

Hohe Preise als Manko der Serie?

Als Kenner der Ultra-HD-Szene dürfte man wissen, dass 4k-Fernseher nicht unbedingt günstig sind und curved-OLED-Fernseher sogar noch höhere Preise zu bieten haben. Eine Kombination aus beiden Gerätetypen dürfte logisch betrachtet also für noch höhere Preise sorgen – LGs curved-4k-Modelle werden dementsprechend wohl nur für wenige Menschen erschwinglich sein. Genaue Informationen sollte der Hersteller aber während der CES 2014 verkünden.

[via Caschys Blog]