Die High End in München, Europas Leitmesse für hochwertige Unterhaltungselektronik vom 18. bis 20. Mai, bietet Denon die optimale Plattform, um sich als Experte für Heimkino-Technik zu profilieren. Auf dem Stand des Herstellers (Atrium 4.1/F111 und F112) können Besucher erstmals in einem eigens geschaffenen Kinoraum die Vorzüge von 3D-Surround-Sound live erleben.

Im Zentrum der aufwändigen Installation mit einem bis zu 7.2.6-Kanal-Setup steht dabei der Flaggschiff-Receiver AVR-X7200WA, gepaart mit den Vollverstärkern der 2500NE-Serie. Die anwesenden Gäste haben die Möglichkeit, durch die integrierte Unterstützung von Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D in echte 3D-Audio-Blockbuster-Unterhaltung einzutauchen.

Neun Kanäle sind nicht das Limit

Der Denon AVR-X7200WA verfügt über einen besonders leistungsstarken 9-Kanal-Verstärker mit 210 Watt pro Kanal mit getrennten linken und rechten Kanälen sowie speziell entwickelten DHCTs (Denon High Current Transistors). Durch die 11.2-Kanalverarbeitung und seine 13.2-Vorverstärkerausgänge ist der Receiver auch für Lautsprecher-Konfigurationen mit mehr als neun Endstufen kompatibel.

Seine Audiokomponente ist nicht nur mit den besten hochauflösenden Decodern wie Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio ausgestattet, sondern sorgt dank DTS Neo:X und Audyssey DSX mit zusätzlichen Höhen- oder Breitenlautsprechern auch für ein noch besseres Sounderlebnis. Das Gerät verfügt über den von Denon entwickelten D.D.S.C.-HD32-Schaltkreis mit dem AL32 Processing Multi Channel.

Auro-3D mit „Voice of God“

Darüber hinaus ist der AVR-X7200WA Auro-3D-fähig. Durch die besondere Konfiguration der Höhenkanäle werden akustische Reflexionen erzeugt und extrem realistisch wiedergegeben. Je nach Raumgröße werden ein oder zwei zusätzliche Lautsprecherpaare (HEIGHT) über der vorhandenen Surround-Ebene auf Ohrhöhe montiert, um das spezielle „vertikale Stereofeld“ von Auro-3D zu erzeugen.

Zudem besteht die Möglichkeit, einen Lautsprecher direkt über den Köpfen der Heimkino-Nutzer (TOP) zu installieren – der sogenannte „Voice of God“-Kanal. Auro-3D ist optional erhältlich, und zwar per kostenpflichtigem Online-Upgrade (149 Euro), welches über die Denon Website zur Verfügung steht. Testurteil von „audiovision“: Mit dem AVR-X7200W legt Denon die Messlatte für Receiver wieder ein bisschen höher – Platz 1 in unserem Testspiegel ist die Folge. Dank seiner diversen Upgrade-Möglichkeiten sind 2.800 Euro eine gute Investition in die Heimkino-Zukunft (mittlerweile geht es auch günstiger).

Premiere für 2017er Modelle

Zudem werden die ersten 2017er Modelle der renommierten AVR-X-Serie ihre Premiere auf der High End feiern. Für eine beeindruckende Klangkulisse sorgen die drei neuesten Modelle der HEOS Multiroom-Familie: der HEOS AVR, die HEOS Bar und der HEOS Subwoofer.

Diese liefern TV-, Raum- und Heimkino-Sound einfach und bequem nach dem Plug&Play-Prinzip – von 2.0 bis 5.1. In Kombination mit zwei entsprechenden HEOS 1 Lautsprechern erhält man Surround-Kanäle, bei denen noch nicht einmal Kabel zur Steckdose erforderlich sind.

 

Messe „High End 2017“:

  • Ort: MOC München, Lilienthalallee 40
  • Termin: 18. bis 20. Mai 2017
  • Messetage: Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr, Sonntag, 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Am ersten Tag nur geöffnet für Fachbesucher mit Vorabregistrierung
  • Fachbesucher-Ticket mit Vorabregistrierung: 2o Euro, Fachbesucher-Ticket vor Ort: 40 Euro
  • Tagesticket von Freitag bis Sonntag: 12 Euro / Tag 2-Tagesticket (nur vor Ort verfügbar): 20 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt