Über die Microsoft Xbox Two haben wir bereits mehrfach berichtet, unter anderem über Spekulationen, nach denen die neue Xbox eine 4K-Auflösung mit 240 FPS für gerade einmal 400 US-Dollar bieten soll. Schon damals haben wir uns skeptisch geäußert und einen solchen Sprung als unrealistisch angesehen.

Microsoft Xbox Two: 4K mit 240 FPS zum Schäppchenpreis unwahrscheinlich

Auch bei ExtremeTech ist man dieser Ansicht, insbesondere wird hier der Preis als unrealistisch hervorgehoben. Denn wenn Nvidia oder AMD in der Lage (bzw. willens) wären, eine 4K-GPU anzubieten, die bei AAA-Titeln konstante 240 Bilder pro Sekunde erreicht, dann würde diese wohl für viel Geld im PC-Segment verkauft werden. Nicht aber in einer Konsole, die gerade einmal 400 US-Dollar kostet – es sei denn, Microsoft wäre gewillt, mit jeder verkauften Xbox Two einen immensen Verlust einzufahren.

Somit ist nicht davon auszugehen, dass eine Sony PlayStation 5 mit 8K-Auflösung bei 120 FPS auf den Markt kommt, und genauso wenig davon, dass die Xbox Two 4K mit 240 FPS zum Schnäppchenpreis bieten wird. Zwar ist bei beiden Konsolen ein Leistungsanstieg zu erwarten, aber schon konstante 60 FPS bei echtem 4K in allen Spielen wäre ein Gewinn gegenüber der aktuellen Generation.

[Quelle: ExtremeTech]