Ihr wollt euren TV relativ kostengünstig zu einem wahren Medien- und Gaming-Center umfunktionieren? Dann seid ihr mit der MINIX NEO U1 4K TV-Box mit Android als OS gut beraten, denn das Device kostet ca. 118 Euro und kommt mit allerlei interessanten Features und einer technisch einwandfreien Ausstattung daher. Direkte Konkurrenten sind zum Beispiel die Nvidia Shield Konsole, die bei ca. 200 Euro eingestuft ist.

HDMI-Sticks und Co. laufen TV-Boxen den Rang ab

Wer sich ein wenig mit der Thematik beschäftigt hat, weiß, dass HDMI-Sticks, wie der Fire TV Stick von Amazon oder Googles Chromecast relativ günstig auf den Markt kommen und TV-Boxen somit den Rang ablaufen. Häufig können diese aber mit mehr Leistung und umfangreicheren Features punkten, wie im Fall der MINIX NEO U1.

Im Inneren kommt ein SoC von Amlogic (S905) mit vier Cortex A53 Kernen (4 x 2 GHz) zum Einsatz. Zudem sind 2 GB Ram und 16 GB interner Flash-Speicher integriert. Dank HDMI-2.0-Port können auch 4K-Inhalte dargestellt werden. Weiter sind auch USB 2.0 Ports, ein microUSB-Anschluss für einen OTG-Adapter, ein microSD-Slot mit bis zu 64 GB Speicher, ein SPDIF-Anschluss, Kopfhörer- und Lautsprecher-Anschlüsse, sowie ein Ethernet-Anschluss vorhanden.

Beim Zubehör geizt der chinesische Hersteller ebenfalls nicht und legt die übliche Fernbedienung, sowie ein Funk-Keyboard mit QWERTY-Layout, Media-Taste und Touchpad dazu. Preislich ist das Gerät wie gesagt für um die 118 Euro zu haben – zum Beispiel bei Amazon.

[macnotes]