Sein 27 Zoll großes Display mit IPS-Panel, HDRi- und FreeSync-Technologien plus die WQHD-Auflösung (2560 x 1440) im 16:9 Format sowie zahlreiche Anschlussoptionen machen den Gaming-Monitor EX2780Q von BenQ nach Meinung seiner „Schöpfer“ zu etwas ganz Besonderem. Der Preis von 549 Euro kann als angemessen betrachtet werden.

Der sichere Standfuß sowie die integrieren Lautsprecher schimmern in Metallic Braun. Der Flatscreen verfügt über einen horizontalen und vertikalen Betrachtungswinkel von 178 Grad und deckt 95 Prozent des DCI-P3-Farbraums ab. Das Gerät arbeitet mit einer Reaktionszeit von 5 ms (GtG) und bürgt mit der 144 Hz Bildwiederholrate und der integrierten AMD FreeSync Technologie für verzerrungsfreies, flüssiges Gameplay.

Eine ganz neue Dimension?

Der Hersteller neigt zur Übertreibung: „Mit der von BenQ entwickelten HDRi-Technologie hebt der EX2780Q das visuelle Erlebnis in eine ganz neue Dimension. Die intelligente Helligkeitssteuerung überzeugt mit klaren und realistischen Details auch in dunklen Bildbereichen und gibt dem Betrachter einen viel besseren Einblick in das, was in dunklen Szenen vor sich geht“.

Eine Reihe von besonderen Bild-Modi stehen zur Auswahl. Visual Edge für verbesserte visuelle Effekte; Black eQualizer zum Aufhellen dunkler Bildbereiche, Color Vibrance, um die Farbintensität anzupassen. Einstellungen am Monitor lassen sich neben der Fernbedienung ebenfalls über den 5-Punkt-Navigator vornehmen.

Shortcuts für Bild-Modi

Eben erwähnte Fernbedienung ermöglicht via Shortcuts eine einfache und schnelle Steuerung der Bild-Modi. Das gilt genauso für den HDRi-Modus, die EyeCare-Features oder dedizierte Game-Modes für unterschiedliche Spiele.Wenn nicht im Einsatz, findet das elegante Kästlein Platz in einer praktischen Aussparung am Standfuß des Monitors.

BenQ´s Neuzugang verfügt für die Wiedergabe von Multimedia-Content aus unterschiedlichen Quellen neben einer USB-C Schnittstelle (One Cable Connectivity) zusätzlich über Ports für HDMI, DisplayPort und Kopfhörer.

Maßlose Übertreibung

AUA!!! „Zwei eingebaute 2.1 treVolo Lautsprecher (2×2 Watt + 5 Watt Subwoofer) erhöhen das Gefühl, mitten im Spielgeschehen zu sein. Fünf verschiedene Audio-Szenarien (Rock/Party, Cinema, Dialog/Vocal, Pop/Live und Game) liefern mit dem satten Bass und den klaren High-End-Klängen den optimalen Sound zum Abtauchen ins Spiel“.

Liebe Firma BenQ – muss man denn immer gleich dermaßen auf den Putz hauen? Zwei 2-Watt-Quäker und ein 5-Watt „Subwoofer“ machen vielleicht ein bisschen Krach und Stimmung – aber von „sattem Bass und klaren High-End-Klängen“ zu schwärmen ist ja nun wirklich eine fast unverschämte Übertreibung! Leute, wir sind doch auch nicht blöd!

Die Augen werden geschützt

Ausgestattet mit dem EyeCare-Featurepaket von BenQ, das die Low Blue Light- und Flicker Free-Technologien umfasst, werden akustisch misshandelte Anwender zumindest vor einer Ermüdung der Augen geschützt.

Die Brightness Intelligence Plus-Technologie passt zudem die Helligkeit und die Farbtemperatur während der Darstellung automatisch an das Umgebungslicht an. Das Display kann im Bereich von -5 bis +15 Grad geneigt werden.