Während der diesjährigen CES-Pressekonferenz von LG betrat der CEO von Netflix, Reed Hastings, die Bühne und hatte für alle House of Cards und 4K Fans gute Nachrichten parat. Noch dieses Jahr soll die zweite Staffel der Erfolgsserie in Ultra HD Auflösung erhältlich sein. Die einzelnen Folgen können dabei direkt zu UHD TV-Geräten von LG und anderen Herstellern gestreamt werden, die über einen integrierten Netflix Player verfügen.
Als Vorgeschmack auf das zukünftige Netflix 4K Streaming gab es eine Preview in einer Hotel Suite in Las Vegas, die einen ersten Eindruck vermitteln sollte. Bereits letztes Jahr zeigte Netflix ein 4K-Demo, doch handelte es sich dabei nicht um einen Live-Stream, sodass diese Präsentation den ersten echten Vorgeschmack auf UHD Content bot. Auch wenn die Präsentation unter kontrollierten Bedingungen stattfand und auch nicht mit der endgültigen Hardwareversion, überzeugten der gezeigte Trailer und der zugehörige Dokumentar-Clip durch beeindruckend scharfe Bilder in versprochener Qualität.

SONY DSC

Nicht jeder Fernseher ist bereit für 4K-Streaming

Laut Netflix Sprecher Joris Evers wird das 4K-Streaming anfangs in Form von eingebetteten Ultra HDTV Apps erhältlich sein, denn die meisten Geräte können zur Zeit noch keine mit HEVC komprimierten Videos entschlüsseln. Wann genau die Ultra HD Inhalte erscheinen ist bisher nicht klar. Wahrscheinlich wird der Zeitpunkt davon abhängen, wie schnell die neue Generation von Fernsehern das Format auf breiter Front unterstützen wird. In jedem Fall gibt das Unternehmen an, der erste Anlaufpunkt werden zu wollen, wenn es um 4K-Streaming geht und man sei bereits auf gutem Weg zum Erreichen des Ziels.

SONY DSC

[via engadget.com]