In puncto 4K-Streaming ist Netflix vorne dabei, die Netflix-produzierte Serie House of Cards beispielsweise wurde in der zweiten Staffel komplett und ohne Aufpreis in 4K-Qualität ausgestrahlt. Nun hat Netflix angekündigt, dass auch die Erfolgsserie Breaking Bad mit Bryan Cranston in Ultra-HD-Auflösung ausgestrahlt wird – diese wurde von Sony produziert, sodass sich Netflix mit Sony über die 4K-Rechte einigen musste.

Weitere 4K-Serien von Netflix geplant

Ab Juni 2014 soll Breaking Bad in den USA über Netflix in 4K-Qualität zur Verfügung stehen, komplett remastered in 4K sowie mit 5.1 Sound, was auf jeden Fall sehr interessant ist. Hinzu kommt, dass Netflix alle Serien, die selbst produziert werden, in Zukunft direkt in Ultra-HD-Qualität anbieten möchte. Weiterhin sind neue Features geplant, unter anderem in puncto Bonusmaterial – nach einem Interview kann beispielsweise direkt zur Szene gewechselt werden, die vom jeweiligen Interviewgast erwähnt wurden.

In Deutschland ist Netflix bisher nicht verfügbar, allerdings soll ein Start des Streaming-Portals für den September 2014 eingeplant sein. Ob direkt zum Start auch 4K-Inhalte verfügbar sein werden, ist bisher nicht bekannt.

[via pocket-lint]