Bei Netflix spielt die Musik! Ab sofort noch besser als je zuvor, denn der amerikanische Streaming-Anbieter hat akustisch aufgerüstet, damit noch mehr Dynamik und Räumlichkeit im Wohnzimmer oder Heimkino ankommt. Feinheiten des Tons mögen oft unerkannt bleiben, haben aber eine tief greifende Wirkung auf die Atmosphäre einer Szene. Sie verändern nach einhelliger Meinung vieler Experten von Grund auf, wie ein Zuschauer darauf reagiert.

Das magische Zusammenspiel von Bild und Ton bringt den Zuschauern die Geschichte näher, deshalb unterstützt Netflix jetzt kreative Technologien und Funktionen wie 4K und HDR für die Bildauflösung sowie 5.1-Setups, Dolby Atmos und Netflix im kalibrierten Modus für den räumlichen Ton.

Ein Abend mit den Duffer-Brüdern

Das Unternehmen: „Hohe Audioqualität ermöglicht ein ganz neues Klangerlebnis. Jedes einzelne kleine Detail wird eingefangen, um für ein reicheres und intensiveres Klangerlebnis zu sorgen. Darüber hinaus haben wir die neue Funktion so eingerichtet, dass sie bei Einschränkungen der Bandbreite oder des Geräts flexibel die bestmögliche Tonqualität liefert.

Es begann Ende 2017, als Repräsentanten von Netflix sich mit den Regisseuren der Serie Stranger Things, Matt und Ross Duffer, in einer Wohnzimmer-Umgebung Stranger Things 2 anschauten, damit diese ein Gefühl dafür bekamen, wie die Zuschauer die Serie erleben würden. An einer Stelle in der ersten Folge klang der Ton bei einer Verfolgungsjagd nicht so klar wie im Studio.

Höhere Bitraten die Lösung

Netflix: „Wir wandten uns sofort an unsere Audioexperten, setzten unsere technischen Teams darauf an und waren entschlossen, keine Mühen zu scheuen, um das Problem zu lösen. Glücklicherweise gelang dies bei Stranger Things 2, indem wir dem Audio eine höhere Bitrate zuwiesen. Seitdem haben wir konsequent an der Einführung einer verbesserten Audioqualität gearbeitet“.

Aus Sicht der Angestellten hat sich die Mühe gelohnt. Durch das Zusammenspiel zwischen kreativer Technologie und den technischen Teams bei Netflix sei es nicht nur gelungen, ein Problem zu lösen, sondern dieses Problem zum Anlass zu nehmen, die Audioqualität für Millionen von Mitgliedern weltweit zu verbessern.

Dolby Atmos nur im Premium-Abo

Die meisten Fernsehgeräte, die 5.1 oder Dolby Atmos unterstützen, würden von der besseren Audioqualität zu profitieren. Die Bitrate kann variieren: Bei 5.1-Setups von 192 Kbit/s (gut) bis zu 640 Kbit/s (hervorragend/transparent). Beim immersiven Format Dolby Atmos von 448 Kbit/s bis zu 768 Kbit/s (Dolby Atmos ist nur für Mitglieder mit einem Premium-Abo verfügbar).

Netflix rechnet damit, dass sich diese Bitraten mit steigender Effizienz der Kodierverfahren weiterentwickeln werden. Weitere Informationen finden sich im Hilfe-Center. Wer an Einzelheiten der technischen Aspekte interessiert ist, widme sich dem Techblog.