Die Kopfhörer-Serie Fidelio von Philips gehört zur Spitzenklasse. Einträge in den spezifischen Rubriken vieler Audio-Zeitschriften belegen das seit Jahren. Jetzt kommt mit dem Fidelio X3 der neueste Spross der Familie und das Vertrauen vieler Musiker und audiophiler Zeitgenossen ist groß.

Aufgrund ihrer offenen Bauweise werden die Over-Ear-Modelle besonders geschätzt. Sie zeichnen sich durch volle und präzise Klangqualität, hohen Komfort und elegantes Design aus. Diese Eigenschaften gelten auch für den X3, der das Flaggschiff der Baureihe sein wird und mit 349 Euro ziemlich erschwinglich ist.

„Wie bei einem Live-Konzert“

Bei der Entwicklung fokussierte sich Philips auf die Kombination von hoher Klangpräzision, gutem Bass und warmen Mitten mit einem straffen, kraftvollen Klang. Wichtig war auch eine saubere Trennung von Instrumenten und Stimmen. Gleichzeitig werden die Höhen sauber und detailreich mit einer exzellenten Weite wiedergegeben.

Das Ergebnis beschreibt der Hersteller als eine sehr räumliche Wiedergabe von Musik, „die nicht auf die Größe des Kopfhörers beschränkt zu sein scheint“. Das Erlebnis sei klanglich authentisch und genau und vermittele trotzdem den Eindruck einer Klangbühne wie bei einem Live-Konzert.

Noch direkter in den Gehörgang

„Die mehrlagigen Polymer-Treiber – für eine bessere Dämpfung mit Gel gefüllt – und das kraftvolle Neodymium-System ermöglichen eine Erweiterung des Frequenzumfangs in den Höhen und eine akkurate räumliche Wiedergabe, was ideale Ergänzungen für die Fidelio-typischen hervorragenden Eigenschaften im Bass-Bereich sind“, erfährt man aus der Pressemitteilung.

Die doppelwandige Bauweise der Ohrmuscheln mindere Vibrationen durch die neugestalteten internen Versteifungen. Um sich noch besser der Anatomie des Ohres anzupassen, habe man die Lautsprecher des Fidelio X3 um 15 Grad gekippt, um die Schallwellen noch direkter in den Gehörgang senden zu können.

Luxuriös und haltbar

Das Design des Fidelio X3 vermittele luxuriösen Anspruch und biete zugleich ein Höchstmaß an Haltbarkeit und Komfort. Mit „echten“ Materialien von ausgewählten europäischen Partnern werde das „Look-and-Feel“ des X3 nochmals aufgewertet.

Der leichte, stabile Metallrahmen im dunklen Satin Finish wird von schwarzem Muirhead-Leder umhüllt, kombiniert mit einem breiten Kopfband sowie Velour-Ohrpolstern aus Memory-Schaum. Als akustisch offener Kopfhörer verfügt der Fidelio X3 an der Außenseite nicht über ein herkömmliches Gitter, sondern über akustisch transparenten Stoff von Kvadrat.

Hi-Resolution „mit links“

„Natürlich erreicht der Fidelio X3 mit Leichtigkeit das Niveau für eine High-Resolution-Wiedergabe und ist mit einem Frequenzumfang von 5 Hz bis 40 kHz für HiRes-Audio zertifiziert. Für allerhöchste Ansprüche ist es möglich, den Fidelio X3 im balancierten Modus zu verwenden“ betont der Hersteller.

In diesem Fall erhalten der linke und rechte Kanal jeweils ihre eigene Masse, wodurch Übersprechen vermindert und die Stereo-Trennung weiter verbessert wird. Zum Lieferumfang gehört ein balanciertes Twisted-Pair-Kabel (paarweise verdrillte Adern) mit 2,5 mm TRRS-Verbindern zum Anschluss an Hi-Res-Audiogeräte.