TCL Electronics meldet mit 32 Millionen ausgelieferten LCD-Fernsehgeräten im Jahr 2019 erneut einen Absatzrekord. Dies entspricht nach Angaben des chinesischen Unternehmens einer Steigerung von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Absatz von TCL-Flatscreens stieg in diesem Zeitraum um 17 Prozent. Das Verkaufsvolumen von Smart TVs und 4K TVs stieg im Jahresvergleich um 19 Prozent bzw. 31 Prozent und machte 85 Prozent bzw. 51 Prozent des Gesamtverkaufsvolumens aus.

Überall starkes Wachstum

„Diese Entwicklung spiegelt TCLs Bemühungen bei der kontinuierlichen Optimierung des Produktmix und die Steigerung seiner Markenbekanntheit wider“, heißt es. Darüber hinaus stieg das Verkaufsvolumen von QLED-Fernsehern im Jahr 2019 um 66 Prozent – hauptsächlich außerhalb Chinas.

Der Absatz von TCL-TVs im Ausland stieg gegenüber dem Vorjahr um 26 Prozent auf 13,46 Millionen Geräte. Alle regionalen Märkte verzeichneten starkes Wachstum. TCL konnte seine führende Position in Nordamerika weiter festigen und verzeichnete 2019 ein Umsatzwachstum von 14 Prozent.

Platz 2 in den USA

Die begehrten Fernseher aus dem Reich der Mitte belegten in den USA in den ersten drei Quartalen des Jahres 2019 Platz 2, gemessen am Verkaufsvolumen. In Europa stieg der Absatz im Jahr 2019 um 35 Prozent und im vierten Quartal sogar um 54 Prozent.

Zu den wichtigsten europäischen Märkten zählten Spanien, Großbritannien und Italien mit Zuwächsen von 264 Prozent, 262 Prozent bzw. 203 Prozent gegenüber dem Vorjahr.