Vor über zwei Jahren wurde die Nvidia GeForce GTX 1080 offiziell auf den Markt gebracht und war zu diesem Zeitpunkt die leistungsstärkste Karte auf dem Consumer-Markt. Seitdem ist mit der GeForce GTX 1080 Ti noch ein stärkeres Modell auf den Markt gekommen, das als Flaggschiff in puncto 4K gilt.

Nvidia GeForce GTX 1080 noch immer für 4K geeignet

Bei Eurogamer hat man sich die GeForce GTX 1080 aber noch einmal im 4K-Benchmark angesehen, um zu schauen, wie sich die zwei Jahre alte Karte heute noch schlägt. Getestet wurden aber nicht nur Spiele in 4K, sondern auch in 1440p – kurzer Spoiler: für 1440p ist die Karte quasi ideal.

Aber auch im 4K-Bereich schlägt sich die GeForce GTX 1080 wacker, als getestete Spiele wurden unter anderem Battlefield 1, The Division, Assassin’s Creed: Unity, The Witcher 3, Far Cry Primal und Rise of the Tomb Raider. Bei allen Spielen hat sich die GTX 1080 mit guten bis sehr guten Ergebnissen gezeigt.

Neue Nvidia-Grafikkarten könnten im August 2018 erscheinen

Verfügbar ist die GeForce GTX 1080 im Moment für rund 500 Euro, sodass sich diese nicht zu einem Schnäppchen entwickelt hat. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass aufgrund des Cryptominings viele GPUs aufgekauft wurden, was die Preise nach oben getrieben hat.

Das Warten auf die neue GPU-Generation könnte sich zudem lohnen, weil diese im August oder September 2018 zu erwarten ist. Mit der Nvidia GeForce GTX 1180 ist dann ein neues Top-Modell zu erwarten, das womöglich mit vergleichsweise kleinem Aufpreis zu haben sein wird.

[Quelle: Eurogamer]