In der vergangenen Woche hat die QLED & Advanced Display Summit stattgefunden, Thema dort: unter anderem 8K. Wie Michael Sioni, ein hochrangiger Manager von Panavision, mitgeteilt hat, sei der 8K-Markt bereits auf dem richtigen Weg angelangt.

Panavision: 8K ist auf dem richtigen Weg

Die Entwicklung und Aufnahme seitens des Marktes sei quasi unausweichlich, weshalb der Fokus seines Unternehmens nicht mehr alleine auf 8K liegt. Bislang beinhaltet das Panavision-Portfolio eine 8K-Kamera, die sich gemäß der Ausrichtung des Unternehmens im professionellen High-End-Segment ansiedelt.

Vielmehr hat Sioni mitgeteilt, dass der Fokus bereits auf 16K und 32K gelegt wird, was erstaunlich ist. Schließlich ist noch nicht einmal 4K im Bereich des normalen Fernsehens angekommen und andere Content-Anbieter müssen erst einmal den Sprung zu 8K hin schaffen.

Fokus soll auf 16K und 32K gelegt werden

Für den Panavision-Manager steht aber fest, dass 16K und 32K in Zukunft eine gewichtige Rolle spielen werden, was definitiv zu erwarten ist. Über kurz oder lang wird es wohl zunächst mindestens eine 16K-Kamera von Panavision zu finden geben.

Darüber hinaus ist nach aktuellem Stand auch mindestens eine 32K-Kamera zu erwarten. Trotz der Fokussierung auf die Zukunft in 16K und 32K dürfte der Kamerahersteller auch weiterhin an 8K-Kameras arbeiten. Diese dürften vor allem im professionellen Segment mit fortschreitender Zeit mehr und mehr nachgefragt werden.

[Quelle: Advanced Television]