Über die Nvidia GeForce GTX 1080 haben wir bereits mehrfach berichtet, unter anderem auch in Verbindung mit aufgetauchten 4K-Benchmarks. Nun sind in weiteren Benchmarks zwei neue GPUs von Nvidia gelistet worden, nämlich die mobile Version der GTX 1080 sowie die GTX 1080m.

Nvidia GeForce GTX 1080 (m): In Benchmarks gezeigt

Während die erste Variante nur eine Frage der Zeit war, ist gerade die GTX 1080m eine Überraschung, waren sich doch viele Experten sicher, Nvidia würde wie bei der vorherigen Generation auf ein „M“-Modell verzichten und einfach die Bezeichnungen der Desktop-Version übernehmen.

Die GTX 1080m soll für Mittelklasse-Notebooks verwendet werden, während die GTX 1080 für Gaming-Notebooks gedacht sei. Die Benchmarks zur GTX 1080m haben einen Fire-Strike-Score von 16.983 Punkten gezeigt, zudem soll der Chip über 2048 CUDA-Cores, einen Standardtakt von 1442 MHz sowie einen Boost-Takt von 1.645 MHz verfügen.

Mögliches 4K-Gaming auf dem Laptop

Wie es um die High-End-Variante GTX 1080 steht, ist bisher leider nicht bekannt, diese dürfte aber noch ein Stück weit mehr Takt bieten als das „M“-Modell. Die spannende Frage wird hierbei sein, wie es um die 4K-Performance der neuen Nvidia-Chips für Notebooks steht.

Die Desktop-Varianten konnten durchaus einen guten Leistungssprung im 4K-Segment darstellen, hoffentlich wird dies auch für die mobilen Versionen gelten. Dann auch mit der weiteren Hoffnung, dass die GPUs nicht allzu lange auf sich warten lassen wie die Custom-Modelle der Desktop-GTX-1080.

[via Yibada]