Die Nvidia Shield, die auch 4K Gaming ermöglicht, wird bald mit einer weiteren Funktion ausgestattet. Es soll nicht mehr lange dauern bis sie als Standalone PLEX Media Center mit integriertem PLEX Media Server verwendet werden kann. Für Android gibt es schon seit Längerem die entsprechende PLEX-App. Da die Nvidia Shield über eine leistungsfähige Hardware verfügt, kann der Server direkt auf der Box laufen. Möchte der Nutzer Mediadateien speichern, kann er dafür den internen Speicher nutzen oder die Kapazität durch den Netzwerkspeicher oder USB-Festplatten erweitern. Darüber hinaus ist auch das Echtzeit-Transcoding des PLEX Media Servers möglich, wobei außerdem zwei Streams parallel transcodiert werden können. Im Laufe des Junis ist das neue Firmware-Update für die Nvidia Shield geplant. Zudem sollten Nutzer ein Update der PLEX-App durchführen, damit ihnen die neue Funktion zur Verfügung steht.

Wie ist die Ausstattung der Nvidia Shield?

Die 4K Spielekonsole verfügt über einen 64 Bit Tegra X1-Prozessor mit 265 Kern Maxwell-GPU. Als Betriebssystem nutzt sie Android 6.0 mit Android TV sowie die Google Cast-Funktion. Aktuell gilt die Nvidia Shield als eine der Streaming-Boxen, die technisch am innovativsten ist. Durch die Hardware kann sie Bilder in Ultra HD wiedergeben und auch Videos von VP9, H265 und H264-Dateien können mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde abgespielt werden. Über den Anschluss für HDMI 2.0 ist die Wiedergabe von 7.1-Surround und Hi Res-Audio möglich. YouTube und Netflix sorgen dafür, dass man Inhalte auch in 4K-Auflösung streamen kann. Außer PLEX kann man dank Android und dem Google Play Store auch das Kodi-Mediacenter installieren. Die Nvidia Shield ist mit 16 und 500 GB Speicher erhältlich. Darüber hinaus gibt es die die Android-Games und von Nvidia den eigenen Game-Streaming-Dienst „GeForce Now“, der 1080p-Gaming mit 60 Bildern pro Sekunde ermöglicht. Er bietet 50 klassische Spieletitel für 9,99 Euro (UVP) im Monat. Um PC-Games auf dem Fernseher zu spielen, benötigt man zudem eine Nvidia-Grafikkarte mit GeForce GPX-Chip.

[areadvd]