In Amsterdam präsentierte der japanische Hersteller Panasonic heute seine neuesten Flaggschiffe im Bereich der UHD-Fernseher. Die neuesten Ultra-HD-Modelle sollen vor allem in den Bereichen Design und Performance überzeugen.

Auf der Panasonic Convention in Amsterdam präsentierte Panasonic seine neuesten Flaggschiffe im TV-Bereich, die 4K-Fernseher der Panasonic AXW804-Serie. Neben einem absolut schicken Design, begeistert in erster Linie aber die Hardware.

Panasonic

Die neuen UHD-Fernsteher der Panasonic AXW804-Serie wurden mit einer 2.000 Hertz 4K Signalverarbeitung, einem 50/60p-Eingang und vielen Vernetzungs-Möglichkeiten ausgestattet. TV-Anywhere, Remote Shareing, MyStream und die Info Bar bilden daher eine solide Basis für Panasonics Idee einer modernen Vernetzung.

Ein technisches Highlight war aber der integrierte Sat-IP Client. Dieser wird weltweit erstmals und damit exklusiv in den Modellen der AXW804-Serie angeboten werden.

Zudem kam ein Twin HD Triple Tuner (für Sat), HDMI 2.0, HEVC Videooptimierung und ein 1.2a DisplayPort mit an Bord. Über den DisplayPort sollen zukünftig alle 4K-Inhalte vom PC am Fernseher problemlos angezeigt werden – so auch etwa Computerspiele.

[adrotate group=“5″]

Preise und Verfügbarkeit der Panasonic AXW804-Serie

Die Panasonic AXW804-Serie wird ab April verfügbar sein. Dann werden drei verschiedene Modelle mit 50, 58 und 65 Zoll erhältlich sein. Los geht es ab 2.299 Euro mit dem TX-50AXW804 (50 Zoll). Der TX-58AXW804 (58 Zoll) folgt mit 3.299 Euro und das Spitzenmodell TX-65AXW804 (65 Zoll) wird bei 4.499 Euro liegen.

Panasonic AXW804

[via techfieber.de und av-magazin]