Geht es um so etwas, wie 4K Recording, oder das generelle Verarbeiten von 4K-Daten in Kameras, ist Panasonic durchaus ein Vorreiter. Mit der LX1000 bringt der Hersteller von Elektronik-Produkten nun die nächste Kamera ins Rennen, die unter anderem Videos in 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 aufnehmen können soll. Einen exakten Marktstart hat man noch nicht bekannt gegeben, allerdings ist mit dem Release in Kürze zu rechnen.

Panasonic bringt LX1000 in den kommenden Wochen raus

Bei Panasonic ist es derzeit etwas unklar, welche Produkte als nächstes und vor allem wann erscheinen werden. Mit der Panasonic GM2 hat man zumindest einen potentiellen GX7-Nachfolger in petto. Nun wird aber erst einmal die LX1000 auf den Markt kommen, die in der Lage sein wird, Videos in UHD-Qualität aufzunehmen. Das berichtet zumindest die Webseite MirrorlessRumors.

Das Modell soll eine „Four Thirds Kamera“ werden. Weitere Details gibt es aber noch nicht, weder zum Preis, noch zu einem konkreten Erscheinungsdatum. Es ist gut möglich, dass für die kommenden Wochen die neuen Modelle der GX-, GF- usw. Serien erst einmal auf Eis gelegt worden, damit man sich der neuen Reihe zuwenden kann.

[MirrorlessRumors]