Aktuell hält sich ein Gerücht, wonach Panasonic aus dem Geschäft mit Plasma-TV-Geräten aussteigen will. Demnach soll der Ausstieg bereits in den kommenden Jahren erfolgen, wie nun mehrere Medien berichten. Diese News sind durchaus überraschend, gehörte der japanische Konzern doch jahrelang zu den marktführenden Firmen im Bereich des Plasma-Sektors. Zudem gab es unlängst auch die Ankündigung einer umfangreichen Produkt-Palette im Plasma-Segment vom Hersteller selbst. Insofern sind diese Gerüchte durchaus mit Vorsicht zu genießen.

Unabhängig vom Wahrheitsgehalt dieser Spekulationen stellt sich für uns Ultra HD und OLED TV Fans natürlich die Frage, inwiefern sich dieser mögliche Rückzug aus dem Plasma-Segment auf OLED und Ultra HD Fernseher von Panasonic auswirken könnte. Ein Detailblick zeigt dabei, dass es vielleicht gerade die OLED und 4K TVs sind, die letztendlich bei Panasonic für das Aus der Plasma-Fernseher sorgen könnten. Denn der Konzern selbst bestätigte bislang die Berichte, wonach das Aus für die Plasma-TVs besiegelt scheint, nicht. Stattdessen würden sämtliche Optionen geprüft im Fernsehgeschäft.

Dies könnte natürlich durchaus bedeuten, dass Panasonic zunächst darauf schaut, wie sich der Markt für OLED TV und Ultra HD Fernseher entwickelt. Sollte hier tatsächlich der erwartete Boom einsetzen, könnten die neuen Technologien sogar dafür verantwortlich sein, dass die Plasma-Produktion eingestellt wird. Vielleicht aber entpuppen sich die Plasma-Gerüchte als Fehlinformation und der japanische Hersteller setzt in der Zukunft auf Plasma, 4K und OLED TV.