„Wir freuen uns, den HD 560S als Einstiegskopfhörer für Musikliebhaber vorzustellen. Im Preis-Leistungs-Verhältnis stellt dieses Produkt einen Paradigmenwechsel bei offenen, dynamischen Kopfhörern dar“, versichert Jermo Köhnke, Produktmanager bei Sennheiser. „Mit seiner linearen Akustik, die auf eine anspruchsvolle Musikbeurteilung zugeschnitten ist, entdecken Hörer Musik unverfälscht von der Produktion bis zur Wiedergabe“.

Mit einem Frequenzgang von 6 Hz – 38 kHz soll der 199 Euro teure Sennheiser HD 560S den gesamten Frequenzbereich linear und Signal-getreu bis in die tiefsten Bässe wiedergeben. Gleichzeitig bieten nach Herstellerangaben eine hohe Empfindlichkeit von 110 dB/1V und ein außergewöhnlich niedriger Klirrfaktor (<0,05% bei 90 dB) eine ausdrucksstarke Dynamik und Klarheit, selbst bei hohem Schalldruck.

Ohrmuscheln bleiben kühl

„Handelsübliche Kopfhörer“ (Sennheiser) lieferten aufgrund ihres angepassten Klangbildes eine technische Interpretation des jeweiligen Songs. Der HD 560S „arbeite“ anders: Seine offenen Ohrmuscheln ermöglichen eine natürliche Ausbreitung der Schallwellen. Die angewinkelten Schallwandler erzeugen, ähnlich wie in einem sorgfältig eingerichteten Tonstudio, eine optimale Hörposition.

Das ultraleichte Gehäuse des HD 560S unterstützt ungestörten Hörgenuss. Die Schwingspule wurde speziell entwickelt, um unabhängig vom Wiedergabesystem ein außergewöhnliches Klangerlebnis zu bieten. Trotz der Impedanz von 120 Ohm sind die Treiber äußerst effizient, sodass man den HD 560S mit praktisch jeder Audioquelle verwenden kann. Für maximale Vielseitigkeit ist er mit einem abnehmbaren 3-Meter-Kabel mit 6,3-mm-Buchse und einem 3,5-mm-Adapter mit einem flexiblen 15-cm-Kabel ausgestattet.