Über die Produkte von Roku haben wir bereits mehrfach berichtet, unter anderem wurden nun zwei neue Produkte vorgestellt, die im Prinzip aber eins sind: den Roku Premiere und den Roku Premiere+. Der Premiere+ ist baugleich zum Premiere, bietet aber eine Fernbedienung mit Sprachsteuerung und wird exklusiv über Walmart verkauft.

Roku Premiere & Premiere+ wurden neu vorgestellt

Ansonsten handelt es um die gleiche Technik, sprich: die beiden Streaming-Devices unterstützen auch das 4K-Streaming. Darüber hinaus gibt es auch HDR-Support, und zwar für HDR10, aber leider nicht für Dolby Vision, das als qualitativ hochwertiger gilt.

Darüber hinaus kommen beide Sticks mit folgenden technischen Spezifikationen daher: 802.11n WiFi, eine Quad-Core-CPU und ein HDMI-Kabel sind an Bord. Ansonsten punktet Roku wie immer über den Preis, der sogar noch einmal weiter nach unten geschraubt wurde.

Günstigeres 4K-Streaming in den USA nicht möglich

Ab 39,99 US-Dollar gibt es den Premiere zu kaufen, der Premiere+ kostet 49,99 US-Dollar. Damit liegt Roku fast 50 Prozent unter den Preisen der Konkurrenz in Form von Amazon Fire TV 4K und Google Chromecast Ultra, die beide rund 70 US-Dollar kosten.

Angesichts dieser Unterschiede und der immer noch guten Qualität Rokus überrascht es nicht, dass die Marke in den USA den Markt anführt. Einziges Manko: Roku vertreibt seine Produkte nicht in Europa, somit sind diese auch nicht in Deutschland verfügbar.

[Quelle: The Verge – Bild: Amazon]