Hersteller Philips will mit seinen Ambilight UHD TVs der 7600er Serie überzeugen und hat diese nun für den Marktstart vorbereitet. Die Geräte kommen mit Android TV und Smart TV Interface der neusten Generation. Laut Philips bieten die Ultra-HD-Fernseher beeindruckende Bilder, eine gestochen scharfe Auflösung und edle Designs.

Philips Ambilight Series 7600 erscheint in drei Größen

TP Vision hat seine Philips Ambilight UHD TVs der Series 7600 in drei Größen vorgestellt. Mit dabei sind ein Modell mit 48 Zoll (122 cm) ein Modell mit 55 Zoll (139 cm) und ein Modell mit 65 Zoll (164 cm). Erhältlich sind diese ab August dieses Jahres für Preise in Höhe von 1.899 (48PUS7600), 2.399 Euro (55PUS7600) und 3.499 Euro (65PUS7600). Da es sich um UVPs handelt, ist mit niedrigeren Preisen direkt zum Start zu rechnen.

Beim Design setzt Philips auf filigrane Standfüße, eine optische Leichtigkeit und einen großen Ambilight Lichtschein im Hintergrund. Zudem befinden sich im Inneren ein Quad Core Prozessor, sowie die Bildoptimierungstechnologie „Colour Booster“ und „Pixel Precise Ultra HD“. Im Grunde sollen die Features der 7600er Serie für lebendigere und lebensechte Farben sorgen. Micro Dimming Pro ermöglicht zudem bessere Kontrastwerte. Eine Hochskalierungs-Technologie auf Ultra HD Resolution ist ebenfalls enthalten.

Dank der vielseitigen Anschlussmöglichkeiten unterstützten die Philips TVs zudem WiFi, HDMI, DLNA, USB 3.0, Miracast und Google Cast. Um Apps und Co. nutzen zu können, wurde ein interner Speicher mit 16 GB verbaut.

[Pressemitteilung]