Es hat sich einiges getan! „Im letzten Jahr setzten Philips OLED-TVs mit der zweiten Generation der P5-Bildverarbeitung neue Standards bei der Bildqualität, was mehr als 43 Testerfolge sowie der Gewinn von zwei unabhängigen Shootouts für die Modelle 803 und 903 bestätigten“, lässt das Unternehmen wissen.

Für das Jahr 2019 steht die nächste Generation der P5-Engine zur Verfügung. „Die spezielle Zwei-Chip-Architektur behält die optimierte Reihenfolge der ursprünglichen P5-Verarbeitung bei, fügt dieser jedoch für besonders anspruchsvolle Elemente in der Verarbeitungskette zusätzliche Rechenkapazität hinzu“, heißt es auf fach-chinesisch.

Bildverbesserung um 20 Prozent

Den Kunden wird die Botschaft einer 20-prozentigen Verbesserung der Bildqualität sicher eher vom Hocker hauen. Ebenfalls neu ist die Integration von Dolby Vision. Philips Fernseher werden damit alle relevanten HDR-Formate unterstützen: HDR10, HDR10+, Dolby Vision und HLG.

Dies gilt quer durch die Range für über 90 Prozent der TVs – beginnend bei der neuen 6000er Serie bis hin zu den kommenden OLED-Modellen. Die ursprüngliche Philips TV P5-Engine wurde konzipiert, um die Bildquelle zu optimieren, was Schärfe, Farbe, Kontrast und Bewegung anbelangt.

Keine Verwischungen mehr

Philips: „Die dritte Generation der P5-Engine bringt erhebliche Weiterentwicklungen bei Rauschunterdrückung, Schärfe und Kontrast bei allen Quellen sowie Verbesserungen der exklusiven SDR- auf HDR-Wandlung mittels Perfect Natural Reality“.

Bei der neuen Rauschunterdrückung soll durch die Kombination der Bewegungserkennung mit spatialer- (räumlicher) und temporärer (Tiefpass-) Reduzierung ein Resultat „ohne Verwischungen oder Verschleierungen“ auftreten.

Weitere technische Gimmicks

Noch ein bisschen Technik-Kauderwelsch gefällig? Bittesehr: „Zusätzliche Merkmale sind das De-Contour Enhancement, Bit-Depth Calculation und Sparse Filtering. Der Detail Enhancer wurde für Detail Protection und Restoration aufgewertet“.

Der zusätzliche Dejaggy-Filter verfüge nun über eine höhere Effizienz. Extra Perfect Natural Reality wurde weiterentwickelt und glänzt jetzt mit Spiegelungserkennung, besserer Raumbestimmung und Hautfarben-Bewahrung.

Enge Zusammenarbeit mit Dolby

Die dritte Generation von P5 eliminiert das Problem des Detailverlustes in dunklen Bildbereichen. Zusätzlich werden unerwünschte Bandingeffekte und Abstufungen bei Hauttönen entfernt.

Um Kompatibilität mit Dolby Vision anzubieten, hat das Philips TV-Team in enger Zusammenarbeit mit Dolby die wichtigsten Elemente von P5 für die Wiedergabe von Dolby Vision-Inhalten optimiert.