Gleich fünf neue Mehrkanal-Receiver mit UHD Unterstützung hat Pioneer jüngst vorgestellt. Mit den neuen Modellen will Pioneer den nächsten Schritt in das 4K-Zeitalter angehen.

Das Spitzenmodell Pioneer VSX-924

Der Pioneer VSX-924 Receiver verfügt über WiFi und Bluetooth-Konnektivität. Zudem kann das Gerät noch weitere Streaming- und Netzwerk-Funktionen wie DLNA sowie AirPlay und MHL. Pioneer setzt beim VSX-924 zudem auf HDMI 2.0 Standards, die aber auch mit älteren HDMI-Versionen kompatibel sind. Ein WiFi/WLAN-Konverter ist im Lieferumfang des VSX-924 enthalten.

Zum soliden Sounderlebnis hat Pioneer sieben 150 Watt Endstufen integriert, die in verschiedenen Modi das beste Filmerlebnis liefern sollen. Eine Besonderheit des VSX-924 ist die Hochskalierung von SD- und HD-Qualität auf 4K mit bis zu 60p. Für 549 Euro kann der Pioneer VSX-924 ab Juni 2014 erworben werden.

Die anderen vier Receiver von Pioneer

Bei den Netzwerk-Receivern VSX-824 und VSX-529 kommen jeweils 5.2-Soundsysteme zum Einsatz. Diese besitzen beide über fünf 130 Watt Endstufen und zwei Subwoofer-Ausgänge. Beide Receiver unterstützen Spotify-Connect, sowie vTuner, welcher den Zugriff „auf zehntausende Internetradio-Stationen in aller Welt“ ermöglicht. Der WiFi-Konverter ist bei VSX-824 und VSX-529 allerdings nicht enthalten, kann aber optional noch nachträglich gekauft werden. Für 399 Euro (VSX-824) beziehungsweise 349 Euro (VSX-529) stehen die Netzwerk-Receiver ab Juni 2014 zur Verfügung.

Das akustische Kalibrierungssystem MCACC (Multi-Channel Acoustic Calibration) ist in allen vier Receivern von Pioneer integriert, außer in dem „Einsteigermodell VSX-329. Dafür können alle fünf Receiver über die Fernbedienungs-App iControlAV5 vom Apple iPhone, iPad und Co. aus gesteuert werden.

Die etwas kostengünstigeren Modelle VSX-424 und VSX-329 werden über 5.1 Soundsysteme verfügen und 259 Euro beziehungsweise 229 Euro kosten.