Im Land der begrenzten Unmöglichkeiten ist die Firma Polk Marktführer, wenn es um Lautsprecher-Systeme für Nordamerika geht. Irgendwie driften die Vorstellungen von gutem Klang in der alten und der neuen Welt auseinander – deshalb leisten sich die Amis eine Abteilung für „speziell für Europa angepasste und weiterentwickelte Lautsprecher“.

Jüngster Neuzugang ist die Signature E Serie. Die verschiedenen Stand-, Center- und Regallautsprecher nutzen firmeneigene Premium-Audiotechnologien (u.a. Dynamic Balance® und Power Port®), die auch bei den Flaggschiff-Modellen von Polk zum Einsatz kommen.

Black Washed Walnut oder Winter White

Die neue Modellreihe – erhältlich in den Farben „Black Washed Walnut“ und „Winter White“ – umfasst die Standlautsprecher S60e (599 € UVP), S55e (449 € UVP) und S50e (349 € UVP), die Center-Lautsprecher S35e (349 € UVP) und S30e (299 € UVP) sowie die Regallautsprecher S20e (399 € UVP), S15e (349 € UVP) und S10e (249 € UVP).

Beim Design der Signature E Serie wurde nach Angaben des Herstellers großer Wert auf Ästhetik gelegt. Eingearbeitete Rundungen und vergoldete Akzentuierungen verpassen den Schallwandlern einen irgendwie typisch amerikanischen Look. Die Ingenieure von Polk analysierten die gesamte elektroakustische und mechanische Anlage jedes einzelnen Lautsprechers, heißt es in der Presse-Mitteilung des Unternehmens.

Gößere Öffnung für tieferen Bass

Die exklusive Polk Power Port®-Technologie beschreibt das patentierte Design von Polk, das den Luftstrom von der Öffnung des Lautsprechers bis in den Hörbereich reibungslos anpasst. Die Boxen haben eine größere Bassöffnung, bei der die Oberfläche Turbulenzen und Verzerrungen verhindert und zur Erzeugung kräftigerer Bässe beiträgt. Die Tieftonwiedergabe ist bis zu 3 dB lauter als bei vergleichbaren Modellen mit einer herkömmlichen Öffnung.

Der Polk Signature S60e ist ein Hi-Res-zertifizierter Standlautsprecher, der sich durch einen 2,54 cm Hi-Res-Terylen-Hochtöner auszeichnet, der Frequenzen von bis zu 40 kHz übertragen kann. Der S55e und der S50e sind mit kleineren Polypropylen-Treibern (16,5 und 13,34 cm) etwas „schwachbrüstiger“ ausgelegt, weisen aber das selbe Konzept auf.

Kaskadierende Frequenzweichen

Die kaskadierende Treiber-Frequenzweiche für vier Treiber (S60e und S55e) bzw. drei Treiber (S50e) zaubert – so Polk – „eine lebensechte Klangbühne“. Die perfekt sitzenden magnetischen Lautsprecherabdeckungen (Grills) minimieren akustische Interferenzen, vergoldete fünffach-Anschlussklemmen erleichtern die Einrichtung.

Die Center-Speaker S35e und S30e sind aufgrund ihrer niedrigen Höhe von lediglich 10,16 cm beinahe überall problemlos aufstellbar. Sowohl der S35e als auch der S30e verfügen über einen 2,54 cm Hi-Res-Terylen-Hochtöner und über mehrere mit Glimmermaterial verstärkte Polypropylen-Mittel-/Tieftöner: sechs 7,62 cm Konusse beim S35e bzw. zwei 13,34 cm Konusse beim S30e.

Vielseitig verwendbar

Beide Center weisen magnetisierte Abdeckungsgitter zur Verminderung der Beugung sowie vergoldete fünffach-Anschlussklemmen auf. Der S35e kann auch für den linken und rechten Kanal (L/C/R) eingesetzt und sowohl horizontal als auch vertikal montiert werden.

Die Regallautsprecher S20e und S15e eignen sich als Front- oder Rear-Lautsprecher für jede 5.1-, 7.1-,  9.1- oder 11.1-Heimkino-Konfiguration und sind – natürlich – ebenfalls mit den leistungsfähigen 2,54 cm Hi-Res-Terylen-Hochtönern bestückt. Jeder Lautsprecher beherbergt außerdem einen mit Glimmermaterial verstärkten Polypropylen-Konus mit einem Durchmesser von 13,34 cm (S15e) bzw. 16,51 cm (S20e) für geringe Verzerrungen. Eine Wandmontage ist ebenfalls möglich. Der Polk Signature E Serie S10e Surround-Lautsprecher ergänzt harmonisch Mehrkanal-Heimkino-Konfigurationen.