Mit dem Samsung Q900R gibt es den ersten 8K-QLED-Fernseher mit 65 Zoll mittlerweile zu kaufen, zumindest in ausgewählten Märkten für rund 5.000 Euro. Bei Tom’s Guide hatten die Redakteure bereits die Möglichkeit, den Q900R einmal näher zu untersuchen.

Samsung Q900R: Hands-on des 8K-QLED-TVs

Wenig überraschend konnte der 8K-QLED-Fernseher dabei vor allem durch ein brillantes Bild bestechen, selbst wenn keine nativen 8K-Inhalte verfügbar waren. Denn der 8K-TV aus dem Hause Samsung beherrscht natürlich Upscaling, kann nicht native 8K-Inhalte also auf die 8K-Auflösung hochrechnen.

Auch wenn ein 8K-Upscaling nicht an natives 8K heranreicht, soll das Bild dennoch sehr gut aussehen. Gerade auch in Verbindung mit HDR soll der Samsung-Fernseher ein so gutes Bild liefern, dass es sei, als würde man aus dem Fenster in die freie Natur schauen.

8K-Fernseher noch weit vom Mainstream entfernt

Trotz des sehr guten Bildes und übriger Vorteile ist der hohe Preis natürlich ein KO-Kriterium in Bezug auf den Q900R. Für viele Kunden dürften 5.000 Euro für einen Fernseher zu viel Geld sein, zumal es nicht einmal genug 8K-Content gibt, um damit eine Woche zu füllen.

Angesichts der Tatsache, dass 8K-Fernseher noch weit vom Mainstream entfernt sind, ist dies aber im Moment auch nicht weiter schlimm. Denn mit steigender Verfügbarkeit von 8K-TVs werden nicht nur die Preise sinken, sondern auch mehr 8K-Inhalte zur Auswahl stehen.

[Quelle: Tom’s Guide]