Experten und Analysten sind sich einig, dass die Preise für Ultra-HD-Fernseher in diesem Jahr ein gutes Stück sinken werden, wodurch auch die Verkaufszahlen im 4K-Segment steigen sollen. Im Übrigen beziehen sich die fallenden Preise nicht nur auf die 4K-Fernseher, sondern vielmehr auf das gesamte Segment, denn auch Ultra-HD-Monitore werden immer günstiger – Samsung beispielsweise hat den Samsung U28D590P gerade erst vorgestellt.

Samsung U28D590P für rund 600 Euro erhältlich

Ebenjener Samsung U28D590P ist für etwas mehr als 600 Euro erhältlich, was angesichts der Bildschirmdiagonalen von 28 Zoll ein durchaus attraktiver Preis ist. Die Auflösung des Samsung U28D590P beträgt natürlich 3840×2160 Pixel, also 4K-Niveau, woraus eine Pixeldichte von 157 ppi resultiert. Der Samsung U28D590P greift auf ein LED-Backlight zurück, die Leistungsaufnahme beträgt 37 Watt im Betrieb und 0,3 Watt im Standby-Modus.

Darüber hinaus greift der 4K-Monitor aus dem Hause Samsung auf folgende technische Eigenschaften zurück: 300 cd/m² Helligkeit, 1000:1 statischer Kontrast, 1ms Reaktionszeit, ein TN-Panel sowie ein 170°/160°-Blickwinkel. Anschlüsse gibt es natürlich auch, nämlich zwei HDMI-1.4a-Ports und ein DisplayPort 1.2. Damit kann der Samsung U28D590P unter anderem mit einem 4K-kompatiblen PC oder einem 4K-Receiver verbunden werden.

Technische Spezifikationen des Samsung U28D590P

Mit seiner Technik kann der Samsung U28D590P durchaus überzeugen, die Frage ist natürlich, wie sich der 4K-Monitor im Alltag schlägt. Generell sind Ultra-HD-Monitore aber definitiv schon aktuell zu gebrauchen, denn viele Grafikkarten unterstützen die hohe Auflösung bereits, zudem lassen sich Spiele und Anwendungen im 4K-Betrieb ausführen.

[via tweakpc.de]