Donnerkeil! Samsung schleppt den ersten Curved QLED Monitor mit Intel Thunderbolt-3-Anbindung in die Wüste von Nevada. Genauer gesagt: zur CES 2018 in Las Vegas. Das 34-Zoll-Monster bietet nach Hersteller-Angaben eine Single-Source-Stromversorgung in Kombination mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit bei exzellenter Bildqualität.

Der CJ791 ist sowohl für den Einsatz im Unterhaltungs- als auch im Geschäftsbereich geeignet und ist somit in der Stadt der Spieler sozusagen goldrichtig. Mit dem Debüt seines neuen Monitors baut Samsung Electronics sein Curved QLED Portfolio weiter aus.

Ein einziges Kabel genügt

Schluss mit aufwendiger Verkabelung: zukünftige Nutzer können den High-Tech-Bildschirm mit nur einem einzigen Thunderbolt-Kabel an ihren Laptop oder an USB-Type-C-Devices anschließen. Mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von bis zu 40 Gigabits pro Sekunde (Gbps) ist die Thunderbolt-3-Verbindung fast viermal schneller als USB-Alternativen.

Zukünftige Käufer profitieren von einer durchdachten Anbindung an das gesamte Ökosystem, inklusive Dockingstationen, weiteren Bildschirmen und peripheren Geräten wie Macs und USB-Type-C-Laptops. Auch Desktop-Zubehör wie Speicherlaufwerke oder externe Grafikkarten können angeschlossen werden.

„Eine durchdachte Anbindung“

Laptops lassen sich über die Thunderbolt-3-Schnittstelle mit einer Ladeleistung von bis zu 85 Watt (W) direkt am Gerät aufladen. „Neben der hohen Bildqualität bietet der neue CJ791 durch die Thunderbolt-3-Schnittstelle eine durchdachte Anbindung an das gängige Hardware-Ökosystem“, so Martin Groß, Head of Product Marketing IT Display bei Samsung Electronics GmbH.

„Diese Kombination an Eigenschaften hat das Potenzial, Abläufe am heimischen oder geschäftlichen Rechner effizient zu machen. Wir freuen uns sehr, die volle Leistungsfähigkeit unseres neuen Display Portfolios auf der CES 2018 präsentieren zu können.“

Multitasking im 21:9-Format

Das klare Design des CJ791 ermögliche es im Geschäftsumfeld, Aufgaben effizient zu erledigen. Zum Beispiel biete das Format von 21:9 viel Bildschirmfläche für Multitasking-Anwendungen, während die Ultra-Wide QHD-Auflösung von 3.440 x 1.440 Pixel Inhalte mit einer fast 2,5-mal höheren Pixeldichte als Full HD hervorhebe.

Dadurch könnten insbesondere große Dateien, Excel-Spreadsheets und umfangreiche Datentabellen sehr detailliert und gut lesbar dargestellt werden, ohne aufwendiges Scrollen oder Zoomen. Professionelle Anwender können den CJ791 zudem flexibel an ihren Arbeitsplatz anpassen.

Komfort am Arbeitsplatz

Die geringe Bautiefe und das an drei Seiten nahezu rahmenlose Design des Gerätes ermöglichten ein Multi-Monitor-Setup auf dem Schreibtisch, das durch die kabelreduzierende Thunderbolt-3-Schnittstelle stimmig komplementiert werde. Ergonomische Features wie Höhenverstellbarkeit und Tilt-Funktion brächten zudem Komfort am Arbeitsplatz.

Auch bei Gamern und Liebhabern von neuester Unterhaltungselektronik kann sich Samsungs Neuer dank detaillierter und realitätsnaher Bilddarstellung sehen lassen: die integrierte QLED-Technologie stellt bis zu 125 Prozent des sRGB-Farbspektrums dar, während tiefe Schwarz- und reine Weißtöne zeitgleich klare Kontraste bei der Wiedergabe von detaillierten Games oder Filmen ermöglichen.

Extrem kurze Reaktionszeit

In Kombination mit einem Wölbungsradius von nur 1.500 Millimetern und einer Blickwinkelstabilität von 178 Grad behalten Gamer ihre Umgebung voll im Blick. Zusätzliche Features wie der Game Mode können Farb- und Kontrastwerte aller dargestellten Szenen aufgrund dynamischer Gamma-Einstellungsmöglichkeiten intuitiv an eine realitätsnahe Umgebung anpassen.

Darüber hinaus ermöglicht die Reaktionszeit von nur 4 ms einen schnellen Bildwechsel, insbesondere bei raschen Game Szenen. Der neue Samsung QLED Curved Monitor CJ791 wird vom 9. bis 12. Januar auf der CES 2018 am Samsung Stand #15006, auf Level 1 der Central Hall im Las Vegas Convention Center ausgestellt.